LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)
      ?

Was gibt es bei Wettkämpfen zu beachten ?

Meldung

Die Teilnahme an Wettkämpfen setzt eine ordungsgemäße und fristgerechte Meldung durch den Trainer/Verein voraus. Bei Vereinssportfesten ist oft auch eine Nachmeldung am Wettkampftag möglich, davon sollte aber möglichst wenig Gebrauch gemacht werden, da dies meist mit Mehrkosten verbunden ist und der Veranstalter den Wettkampf nicht so gut planen kann.

Startunterlagen

Bei Meisterschaften des Leichtathletikverbandes starten wir für die LG Weinstraße. Die Startunterlagen (Zeitplan, Athletenliste, Startnummern, Stellplatzkarten) sind für alle LG-Athleten gemeinsam im Wettkampfbüro bzw. am sog. Stellplatz hinterlegt. Bei der Abholung sind auch die kompletteb Meldegebühren zu entrichten. Jeder Athlet erhält die ihm zugeordnete Startnummer (an Sicherheitsnadeln zur Befestigung denken!), die in der Regel auf der Brust zu befestigen ist. Auch davon gibt es manchmal Ausnahmen - Durchsagen beachten, auch wegen möglicher Änderungen im Zeitplan etc. Sind die Unterlagen nicht am Stellplatz, sind sie bereits von einem anderen LG-Verein abgeholt worden und müssen dort eingesehen werden.

Stellplatz

Die Stellplatzkarten (kleine Kärtchen, meist rot für weibliche und blau für männliche Teilnehmer) sind in der Regel 60 Minuten vor Wettkampfbeginn am Stellplatz abzugeben. Die rechtzeitige Abgabe ist Voraussetzung für die Teilnahme! Für jeden Wettbewerb gibt es eine eigene Karte, auf der bei Laufwettbewerben die Bestzeit einzutragen ist. Wenn mehrere Läufe stattfinden werden die Läufe anhand dieser Zeiten eingeteilt. Sämtliche Aufgaben bezüglich der Startunterlagen sollten vom Trainer bzw. einem von ihm beauftragten Betreuer übernommen werden.

Innenraum, Kampfrichter

Zum Innenraum (den Wettkampfstätten) haben grundsätzlich nur Athleten zutritt, Trainer/Betreuer und eventuell Eltern werden bei Schülerwettkämpfen und "kleineren" Meisterschaften meist geduldet sofern der reibungslose Ablauf nicht gestört wird. Das Anfeuern aus dem Innenraum ist nicht gestattet, den Anweisungen der Kampfrichter ist Folge zu leisten. Sollten Sie mit einer Entscheidung eines Kampfrichters nicht einverstanden sein, können Sie ihn ruhig und höflich darauf ansprechen. Kampfrichter treffen Tatsachenentscheidungen (ähnlich dem vom Fußball her bekannten Diskussionen) und sind bekanntermaßen auch nur Menschen! Vergessen Sie auch nicht, dass ohne eine ausreichende Anzahl an Kampfrichtern keine Sportfeste möglich sind!

FairPlay

Dazu gehört auch der o.g. Umgang mit den Kampfrichtern, deren Entscheidungen (möglichst) zu akzeptieren sind. Ein Wettkampf ist zwar ein "Kampf" gegen andere Athleten, aber zumindest nach dem Wettkampf sollte die Atmosphäre doch durch ein freundschaftliches Miteinander geprägt sein.
Ein Verbleib am Wettkampfort bis zur Siegerehrung bzw. um Vereinskollegen anzufeuern sollte selbstverständlich sein, ebenso die Gratulation an die vor einem Platzierten.