LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike Sechs Platzierungen in der Deutschen Bestenliste für den LTV spike

Neun Mal (ohne die DMM-Wettbewerbe) taucht die LG Weinstraße in der diesjährigen Deutschen Bestenliste auf - alleine sechs Nennungen gehen dabei auf das Konto vom LTV. Kaum zu erwarten war die "Flut" von Platzierunegn, die Julia Ertmer nach vergleichsweise kurzem Mittelstreckentraining erreichte. Könnte man den siebten Platz über 2000 Meter Hindernis bei der A-Jugend und die Plätze neun und 18 bei den Juniorinnen bzw. Frauen über die 1000m längere Hindernisstrecke noch auf die im weiblichen Bereich recht junge Disziplin "schieben", sprechen die zu Saisonende im ersten 5000 Meter Rennen überhaupt erzielten 18:30,70 Minuten, die Rang 17 in Deutschland bedeuten, eine klare Sprache. Ebenso der 20. Platz im Halbmarathon der älteren Juniorinnen (bei der A-Jugend wird im Halbmarathon keine Bestenliste geführt).

Ebenfalls etwas überraschend schafften es auch die drei LTV-Siebenkämpferinen mit der Pfalzmeisterin Alex Herting an der Spitze mit einer recht ausgeglichenen Mannschaftsleistung in die TOP50 in Deutschland. Zusamen mit Julia Ertmer und Astrid Wulfert reichten die erzielten 9236 Punkte für Platz 38 in ganz Deutschland.

Auf Rang 36 platzierte sich die B-Jugend Mannschaft der LG mit den Neustädtern Felix Kling, Nico Buchert und Matthias Kaul und die Pfalzmeisterstaffel mit Christian Kopp, Johannes Fürst und Frank Metzler erlief sich - ebenfalls bei der B-Jugend - über 3x1000 Meter den 39. Rang.

spike Sechs Bezirkstitel und zahlreiche Bestleistungen für LTV-Leichtathleten spike

Ludwigshafen, 15.12.: Bei den Bezirkshallenmeisterschaften der Vorderpfalz war die Startgemeinschaft LG Weinstraße nicht nur der teilnehmerstärkste Verein sondern zum Auftakt der Hallensaison mit 23 ersten Plätzen auch der erfolgreichste - mit sechs ersten Plätzen war der LTV daran nicht ganz unbeteiligt.

Bei den Männern steigerte sich Uli Fehr über 60 Meter Hürden trotz einiger technischer Fehler im Vergleich zum Vorjahr um eine Zehntel Sekunde auf 9,63 Sekunden. Im gut besetzten Kugelstoßen verbesserte sich der LTV-Vorsitzende und Trainer überraschend deutlich auf 10,71 Meter und erzielte hinter Vereinskamerad Semir Kamhawi (10,79 Meter) den dritten Rang.
Simon Ernst sprintete bei der M15 nach 8,88 Sekunden für die 60 Meter als schnellster Vorderpfälzer über die Ziellinie und auch im Weitsprung und über 1000 Meter blieb er mit Bestzeit von 3:28,29 Minuten siegreich. Im Hochsprung und mit der 4 Kilogramm Kugel kam Ernst jeweils auf den zweiten Rang. In der Altersklasse M14 stieß Stefan Heilmann die Kugel auf gute 9,33 Meter und siegte mit Bestleistung von 1,50 Meter im Hochsprung. Seine beste Leistung erzielte der Dürkheimer aber im 1000 Meter Lauf, wo er sich mit 3:02,88 Minuten um über zehn Sekunden verbesserte und sich mit einem Zielsprint den Sieg sicherte.
In der M11 verpasste Wolfgang Heilmann mit neuer Bestleistung von 8,19 Sekunden nur knapp den 50 Meter Endlauf und steigerte sich auch im Weitsprung um fast 20 Zentimeter auf 4,02 Meter und belegte Platz vier. Über 1000 Meter bedeuteten 3:50,35 Minuten den zweiten Rang und ebenfalls Bestzeit. Für den 9-jährigen Gerit Eckhard blieben die Uhren bei genau neun Sekunden stehen, was neuen Hausrekord bedeutete wie auch die 3,19 Meter im Weitsprung.
Beim ersten Leichtathletikwettkampf überhaupt schlug sich der LTV-Nachwuchs bei der W12 mehr als achtbar. Caroline Eimer entschied mit 9,55 Sekunden den vereinsinternen Wettstreit über 60 Meter für sich und hatte auch mit 3,56 Meter die Nase Charlotte Balonier (10,44 Sekunden - 3,05 Meter). Lisa Leuck erzielte über die 60 Meter 10,79 Sekunden.

spike Vizetitel bei den Rheinland-Pfalzmeisterschaften im Crosslauf spike

Bingen, 10.11.: Kurz nach Beginn des Wintertrainings standen in Bingen bereits wieder die ersten Landesmeisterschaften auf dem Terminkalender. Auf dem dreimal zu durchlaufenden 1,5km Rundkurs über dem Rhein musste Julia Ertmer (2. v.li.) nur der deutschen Vizemeisterin über 3000m und 1500m Hindernis den Vortritt lassen. Bei kühl-feuchter Witterung war Julia bereits nach 17 Minuten im Ziel und sicherte sich den Vizetitel. Zu Isabell Zehfuß, die zu Beginn des Jahres noch über die 300m deutlioch vor Julia lag, hatte die Friedelsheimerin im Ziel über 50 Sekunden Vorsprung.
Im starken Starterfeld der A-Jugend erreichte Christian Grun
(LG Weinstraße - TV Mußbach) Platz 7 und die B-Jugend Mannschaft der Startgemeinschaft mit den Deidesheimern Frank Metzler (Einzel Platz 3), Johannes Fürst und dem Dürkheimer Christian Kopp wurde Vizemeister.

spike Sportlerwahl in Bad Dürkheim spike

Bad Dürkheim, November: Nachdem Julia Ertmer im letzten Jahr noch in der Kategorie "Talent" vorgestellt wurde, ist sie in diesem Jahr dank ihrer rasanten Leistungssteigerung und Siegen bei Pfalz- und Rheinland-Pfalzmeisterschaften unter den sechs Kandidaten und Kandidatinnen bei der Wahl zum Sportler bzw. der Sportlerin des Jahres 2002.
Neben dem tollen fünften Platz bei den Deutschen Jugendmeisterschaften über 2000m Hindernis mit Rheinland-Pfalzrekord und dem 7. Platz bei den Süddeutschen Titelkämpfen über 3000m Hindernis der Frauen gehört die 19-jährige Friedelsheimerin auch über 5000m zu den besten 30 Läuferinnen ihrer Altersklasse und auch im Halbmarathon sogar in der älteren Klasse der Juniorinnen.
Leider klappte der Informationsfluss zwischen LTV und Rheinpfalz ausnahmsweise nicht gerade gut und unser Damen-Mehrkampfteam steht somit leider nicht zur Wahl.

spike Spitzenzeit im Halbmarathon für Julia Ertmer spike

Offenbach, 13.10.: Beim ersten wettkampfmäßig absolviertem Halbmarathon lief Julia Ertmer als beste Jugendliche tolle 1:30,36 Stunden und sicherte sich damit als A-Jugendliche wohl einen Platz unter den besten 20 Juniorinnen in Deutschland.
In der Südpfalzgemeinde stellten sich über 200 Läuferinnen und Läufer den 21,1km und Julia ließ als 57. der Gesamtwertung den Großteil des Feldes hinter sich. In der Pfalzwertung der Frauen kam die Friedelsheimerin darüber hinaus auf den dritten Rang und stellte auch einen neuen LG-Rekord auf.

spike Hausrekord für Semir im Kugelstoßen spike

Bellheim, 05.10.: Beim Werfertag im Franz-Hage-Stadion wuchtete Semir die 7,26kg schwere Kugel gleich im ersten Durchgang auf tolle 11,06 Meter uns stellte damit eine persönliche Bestleistung auf. Eher enttäusched dagegen die 9,99 Meter von Uli Fehr mit der Kugel und die Speerwurfleistung von nur knapp über 40 Meter. Auch Stefan Heilmann erwischte keinen guten Tag - er blieb mit der 4 Kilogramm Kugel fast einen Meter unter seiner Bestleistung vom Sportfest in Frankenthal.

spike Bestleistungen und Siege zum Saisonabschluss spike

Frankenthal, 22.09.: Nach längerer Abstinenz trauten wir uns mal wieder nach Frankenthal und mussten feststellen, dass sich die Zustände dort kaum gebessert haben, was sich auch in den schwachen Teilnehmerzahlen wiederspiegelte. Zeitplanverschiebungen von einer Stunde bei geringer Teilnehmerzahl bescherten auch eine Stunde unnötig im Regen rumstehen ...

Sven Spangenberger nutze bei der A-Jugend die Startmöglichkeit am Ende der Saison um über die 100 Meter noch eine neue Bestzeit aufzustellen. Trotz Trainingausfall in den Sommerferien und den kühlen Temperaturen steigerte sich Sven auf starke 11,66 Sekunden und belegte den zweiten Platz.

Bei der M14 kam Stefan Heilmann trotz etlicher Verzögerungen und strömendem Regen auf ansprechende 13,57 Sekunden für die 100 Meter. Mit den 1,35 Meter im Hochsprung konnte er zwar nicht zufrieden sein, gewann jedoch den 1000m-Lauf in guten 3:21,65 Minuten. Im Kugelstoßen überzeugte Stefan mit der neuen Bestleistung von 9,53 Meter. Christian Heilmann verfehlte als Sieger im Hochsprung mit 1,49 Meter nur knapp seine Bestleistung und musste sich über 1000 Meter in 3:22,13 Minuten nur knapp seinem Bruder geschlagen geben.

Einziger Teilnehmer bei der M15 war LTV'ler Simon Ernst, der sich über 1000 Meter auf 3:29,33 Minuten verbesserte und im Hochsprung mit der deutlichen Steigerung auf 1,43 Meter die Trainingsleistungen nun auch im Wettkampf unter Beweis stellen konnte.

Ergebnisliste

spike Abendsportfest am 11.9. in Wiesbaden spike

Wiesbaden, 11.09.: Beim gut und hochklassig besetztem Abendsportfest in Wiesbaden startete Julia Ertmer zum ersten Mal über 5000 Meter. Ideale Laufbedingungen lockten fast 80 Läufer und Läuferinnen für die 12 1/2 Runden ins Stadion an der Berliner Straße, mit der angegebenen Zeit von 19:10 Minuten kam Julia gerade noch in den zweitschnellsten von vier Läufen und lief dort nach dem rund 20min verspätetem Start aber forsch im Vorderfeld mit.

Nach einem etwas schwächerem vierten Kilometer lief sie die Schlussrunden wieder unter 1:30 und beendete den ersten "5000er" in ausgezeichneten 18:30,70 Minuten als Siegerin der Jugend A und ließ als insgesamt viertschnellste Frau etliche Männer hinter sich. Bei den Deutschen Meisterschaften der A-Jugend wäre Ertmer mit dem deutlich gesteigerten LG-Rekord (bisher Angi Trück in 20:18,09min) auf den neunten Rang gelaufen!

spike Pfalz-Seniorenmeisterschaften: Diskusrekord für Uli spike

Limburgerhof, 08.09.: Uli Fehr startete am Sonntag noch bei den Pfalzmeisterschaften der Senioren in Limburgerhof, beschränkte sich jedoch nach dem kräftezehrenden Mehrkampf auf die Wurfdisziplinen. Im Kugelstoßen blieb er mit 10,39 Meter (Platz drei) nur einen Zentimeter unter der eigenen Bestleistung. Die fiel dann zusammen mit der 30 Meter Marke im Diskuswurf - die 30,78 Meter mit der 2 Kilogramm Scheibe bedeuteten Platz zwei. Im Speerwurf gab es zwar mit Saisonbestleistung von 43,12 Meter zwar nach vier Vizetiteln am Wochenende endlich auch mal einen ersten Platz, mangels Konkurrenz konnte die Freude darüber allerdings nicht so groß sein.

Nach den wieder aufgetretenen Achillessehenproblemen verzichtete Astrid Wulfert auf einen Start in ihrer Spezialdisziplin, dem Hochsprung. Mit nicht zufriedenstellenden 22,54m kam sie auf den zweiten Platz.

Ergebnisliste

spikeRhl.-Pfalz Mehrkampfmeisterschaften: Fünf Titel und vier Vizetitel für den LTV!spike

Eisenberg, 07.09.: Stark vertreten und mit fünf Titeln und vier Vizetiteln auch ausgesprochen erfolgreich war der LTV am Samstag bei den Rheinland-Pfalz Meisterschaften des Turnerbundes in Eisenberg. Erneut in guter Form präsentierte sich Alex Herting, die sich nach dem Mehrkampferfolg bei den Pfalzmeisterschaften im Siebenkampf auch bei den Landesmeisterschaften im Fünfkampf gegen die Konkurrenz behaupten konnte. Nach guten 13,32 Sekunden im Sprint folgten etwas enttäuschende 4,82 Meter im Weitsprung. Mit starken 9,35 Meter im Kugelstoßen und vor allem mit der Bestleistung von 37,88 Meter im Schleuderballwurf schaffte sich die Physiotherapeutin dann allerdings ein komfortables Punktepolster vor dem abschließenden 1000 Meter Lauf, den sie nach knapp über 4 Minuten beendete. Einen weiteren Titel sicherte sich Alex dann am Nachmittag mit dem Schleuderball in der Einzelkonurrenz, wo sie mit 37,60 Meter die Leistung aus dem Mehrkampf bestätigte. Nicht zufrieden mit den erzielten 33,04 Meter war dagegen Monika Heilmann, die A-Jugendliche sicherte sich aber wie Bruder Stefan den Einzeltitel. Bei der männlichen Jugend 13/14 schleuderte er das 1 Kilogramm Gerät auf die neue Bestleistung von 39,42 Meter. Im Fünfkampf der Seniorinnen holte Astrid Wulfert trotz Achillessehnenproblemen den Titel obwohl sie etwas unter ihren Möglichkeiten blieb.

Kein Glück bei der Titelvergabe hatte dagegen Ulrich Fehr - nach einem spannenden Zweikampf fehlten am Ende trotz Mehrkampfbestleistung durch gute 10,22 Meter im Kugelstoßen und 52,72 Meter mit dem Schleuderball nach den 2000 Meter 18 Punkte zum Sieg in der M30. Beim Wettbewerb der Männer hätten die 2740 Punkte (knapp 100 Punkte über der Qualinorm für die Deutschen Meisterschaften) ebenso zum Sieg gereicht wie die Schleuderballleistung aus dem Mehrkampf später im Einzelwettbewerb. Da konnte der LTV-Trainer zwar im letzten Durchgang mit 50,46 Meter die Führung übernehmen, musste sich am Ende aber dennoch mit dem Vizetitel begnügen. Einen weiteren zweiten Platz gab es für den Uli im Steinstoßen, wo er das 15 Kilogramm schwere Gerät auf die Bestleistung von 6,53 Meter wuchtete.

Stefan und Christian Heilmann belegten im Fünfkampf der Jugend 13/14 die Plätze zwei und drei wobei Stefan mit 2356 Punkten deutlich die Qualifikationsnorm für die nationalen Titelkämpfe übertraf, die im nächsten Jahr in Ludwigshafen ausgetragen werden. Mit 11,92 Sekunden sprintete Sven Spangenberger zwar die schnellste 100 Meter Zeit, konnte in den anderen Disziplinen aber nicht nachziehen und kam mit 2442 Punkten vor seinem Vereinskollegen Martin Tritschler auf Platz fünf. Simon Ernst belegte bei der Jugend 15/16 den achten Rang im Fünfkampf. Spangenberger und Tritschler starteten ebenfalls noch im Einzelwettbewerb mit dem Schleuderball und kamen mit 42,58 Meter und 40,12 Meter auf die Plätze drei und vier.

Ergebnisliste

spike DSMM-Durchgang Schüler A und C spike

Bad Dürkheim, 06.09.: Zum Auftakt des vollen Wochenendprogramms traten am Freitag sechs Mannschaften der LG Weinstraße im Dürkheimer Stadion an um Punkte für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften zu sammeln. Bei den Schülerinnen A konnte erstmals keine Mannschaft aufgestellt werden, dafür kamen die Schüler auf gute 6715 Punkte. Hier steuerte der Nachwuchs vom LTV Bad Dürkheim mit Christian und Stefan Heilmann sowie Simon Ernst wertvolle Punkte bei. Stefan war mit Bestleistung von 9,27 Meter stärkster Kugelstoßer und bekam trotz "angezogener Handbremse" wegen des anstehenden Mehrkampfs auch über 1000 Meter die meisten Punkte. Pech hatte Bruder Christian im Hürdensprint wo er mit dem Nachziehbein voll in einer Hürde hängenblieb, das Rennen trotz Sturz aber noch beendete. Simon Ernst lief die 100 Meter in 14,4 Sekunden, sprang 4,28m weit und warf den 200g-Ball auf 42 Meter.

spikePfalz Mehrkampfmeisterschaften: zwei Titel - LTV-Siebenkämpferinnen unter TOP 50 in Deutschland spike

Ludwigshafen, 31.08./01.09.: Drei Titel und einen Vizeltitel errangen die Leichtathleten der Startgemeinschaft LG Weinstraße am Wochenende bei den pfälzischen Mehrkampfmeisterschaften in Ludwigshafen. Im Siebenkampf der Frauen gingen sowohl Einzel- als auch Mannschaftstitel souverän an die Startgemeinschaft komplett in LTV-Besetzung.

Nach längerer Wettkampfpause siegte Alexandra Herting gleich zum Einstand mit neuer Bestleistung im Siebenkampf. Nach nicht ganz zufriedenstellendem Hürdenlauf und Hochsprung am regnerischen Samstagmorgen überzeugte Herting mit guten 9,20 Meter im Kugelstoßen und beendete den ersten Tag mit schnellen 28,46 Sekunden über 200 Meter. Es folgten starke 5,12 Meter im Weitsprung und die Bestleistung von 28,78 Meter mit dem 600 Gramm Speer. Nach den ungeliebten 800 Metern standen für die Kallstadterin mit 3236 Punkten neben dem Titel auch eine neue Mehrkampfbestleitung zu Buche. Auf Platz drei folgte Julia Ertmer, die aufgrund des verstärkten Lauftrainings mit den Resultaten im Sprint- und Sprungbereich zwar nicht so ganz zufrieden war, über 800 Meter mit 2:29,67 Minuten dann aber der Konkurrenz um rund 30 Sekunden enteilte und letztendlich mit 3022 Punkten ebenfalls einen neuen Hausrekord erzielte, der bei der A-Jugend sogar zum Sieg gereicht hätte. Den gab es dann aber zusammen mit Astrid Wulfert in der Mannschaftswertung der Frauen. Astrid kam trotz Achillessehnenproblemen mit Bestleistung im Speerwurf und ansprechenden 8 Metern im Kugelstoßen auf 2978 Punkte und Platz vier. Die zur Mannschaftswertung addierten 9236 Punkten hätten im letzten Jahr immerhin zu Platz 45 in Deutschland gereicht!

Im Zehnkampf der Männer leistete sich Ulrich Fehr auf Plazu zwei liegend drei ungültige Sprünge bei der Anfangshöhe im Hochsprung, so dass auch die guten 17,30 Sekunden über 110 Meter Hürden (Qualinorm für die Deutschen Meisterschaften der M30: 17,70 Sekunden) und 3,40 Meter im Stabhochsprung in der Mehrkampfwertung keinen Einfluss mehr hatten.

Keinen guten Tag erwischte Simon Ernst im Vierkampf, wo er die guten Trainingsleistungen im Hoch- und Weitsprung nicht umsezten konnte. Mit 1434 Punkten belegte er bei der stark besetzten Altersklasse M15 des 15. Rang. Eine Jahrgangsstufe darunter belegte Vereinskollege Stefan Heilmann mit 1747 Punkten Rang elf (u.a. 9,00 Meter im Kugelstoßen), sein Bruder Christian erzielte mit 1662 Zählern und den 13. Platz. Ebenfalls mit dem Hoch- und Weitsprung haderte Julia Horstmann, die im Vierkampf der W14 mit 1394 Punkten auf den 14. Platz kam.

Bei der weiblichen Jugend A siegte Andrea Kaiser von der TSG Neustadt, bei der männlichen Jugend A ging Platz zwei in der Mannschaftswertung mit Kling, Buchert und Kaul ebenfalls an die LG. Felix Kling überzeugte im Sprintbereich mit 11,88 Sekunden über 100 Meter, starken 53,26 Sekunden über die Stadionrunde und auch im abschließenden 1500 Meter Lauf hatte er in ausgezeichneten 4:44,11 Minuten die Nase vorne.

Ergebnisliste

spike Sportbund Pfalz zeichnet LTV-Homepage aus spike

Auf Anhieb Platz fünf erzielte der öffentliche Bereich der LTV-Homepage beim zweiten Wettbewerb des Sportbundes Pfalz. Zum Stichtag waren 183 Vereine auf der Sportbundseite verlinkt und gingen in die Bewertung ein. Die Jury bestehend aus Mitgliedern des Ausschusses für Öffentlichkeitsarbeit im Sportbund, Werner Kipper vom Pfälzischen Merkur, Peter Conrad, Jugendsekretär der Sportjugend und Asmus Kaufmann, Referent für Öffentlichkeitsarbeit beim Sportbund begutachten u.a. die Aktualität, Informationsgehalt, Übersichtlichkeit und Navigation sowie achteten auf ansprechende Gestaltung und eine individuelle Note.

Mit dem fünften Platz hinter B.I.G. "Kiss-Shot" Lambrecht 1993 e.V., einem Billiardverein, dem Segelsportverein Hassloch, dem SC Bobenheim-Roxheim (mit über 2000 Mitgliedern!) und dem JSV Speyer erfüllt die Internetpräsenz des LTV die Anforderungen der Juroren sehr gut. Der Abstand zur Spitze scheint auch nicht allzu groß zu sein, wenn man sich die Seiten der erstplatzieren anschaut. Der LTV ist übrigens der einzige Verein in der TOP10, der Mitglied im Leichtathletikverband ist. Nicht berücksichtigt bei der Bewertung wurde der interen Bereich nur für Mitglieder, wo diese noch zahlreiche weitere Informationen finden. Mit der Auszeichnung war auch eine AUfstockung der Vereinskasse um 50 Euro verbunden.

spike LG-Minitrainingslager 23.-25. August in Annweiler spike

Zur Vorbereitung auf die Mehrkampfmeisterschaften am folgenden Wochenende gings unter LTV-Regie drei Tage nach Annweiler. Neben Training gab's natürlich auch 'ne Menge Spaß beim Zelten & Grillen. Ein paar Bilder hat Oliver auch schon ins Netz gestellt - siehe http://www.zehnkampf.net/bilder/annweiler, weitere in Kürze im internen Bereich ...

spike Julia siegt bei Abendstraßenlauf spike

Herxheim, 23.08.: Beim Abendstraßenlauf des TV Herxheim über 10 Kilometer deklassierte Julia Ertmer regelrecht die Konkurrenz bei der weiblichen Jugend und kam darüber hinaus in der Pfalzwertung der Frauen auf den achten Rang.

Mit fast 700 Starterinnen und Startern kam die Veranstaltung mit dem Drei-Rundenkurs durch die Südpfalzgemeinde an ihre Grenzen. Bei der Spitze des Feldes kam es bereits im zweiten Durchgang zu Überrundungen und schon direkt am Start konnte man Zeit verlieren. "Ich habe mich wohl zu weit hinten eingereiht - den ersten Kilometer habe ich nur Leute überholt und bestimmt eine halbe Minute verloren" äußerte sich Julia nach dem Rennen. Die Friedelsheimerin erzielte bei der Premiere über diese Strecke im Trikot der Startgemeinschaft LG Weinstraße gute 41:34 Minuten und hatte zur zweitplatzierten A-Jugendlichen über zehn Minuten Vorsprung. In der Gesamtwertung aller Läuferinnen und Läufer belegte sie Rang 174 und bei der gleichzeitig ausgetragenen Pfalzmeisterschaft der Frauen den achten Platz.

Ergebnisliste

spikePfalzmeisterschaften Staffel & Dreisprungspike

Bad Dürkheim, 22.08.: Mit gut einer halben Stunde Verspätung wegen sintflutartigen Regenfällen gab es im Dürkheimer Stadion den ersten Startschuss. Die 3x1000 Meter der Männer gingen in 8:01,56 Minuten klar an den TV Gimmeldingen, die ersatzgeschwächte Mannschaft der LG Weinstraße kam knapp hinter der LG Rülzheim auf Rang drei. Überhaupt enttäuschend schwach vertreten war LG - bei den Schülern nutzen nur die drei LTV-Athleten Simon Ernst, Christian und Stefan Heilmann die Startmöglichkeit im eigenen Stadion und schlugen sich bei den Laufspezialisten mit 10:15,23 Minuten und Platz vier achtbar. Mehr als achtbar der Erfolg der männlichen Jugend B mit TVD-Läufer Christian Kopp und den Deidesheimern Johannes Fürst und Frank Metzler. Das Trio steigerte sich auf 8:39,54 Minuten für die 3x1000 Meter und verteidigte in dem dezimierten Starterfeld den Vorjahrestitel. "Wer nicht antritt kann auch nicht gewinnen" stellte LG-Lauftrainer Hubert Sebastian trocken fest.

Trotz der widrigen Umstände erlebten die über 100 Sportlerinnen und Sportler aus 19 Vereinen eine gelungene Veranstaltung für die vor Ort der LTV Verantwortung zeigte.

Ergebnisliste, Rheinpfalz-Artikel (jpg 140kb)

spikeSüddeutsche: Julia Ertmer als A-Jugendliche auf Platz 7 der Frauenkonkurrenz spike

Walldorf, 04.08.: Bei den Süddeutschen Meisterschaften der Männer und Frauen in Walldorf/Baden belegte Julia Ertmer über 3000m Hindernis den ausgezeichneten siebten Platz.

Nach dem fünften Platz über die 2000m Hindernisstrecke bei den Deutschen Jugendmeisterschaften zeigte Julia auch über die längere Distanz der Frauen eine gute Leistung. Aufgrund von Krankheit und damit verbundenem Trainingsausfall stand der Start unter eher ungünstigen Vorzeichen und entsprechend defensiv ging die Friedelsheimerin auch ihr erstes Hindernisrennen über die 3000 Meter Distanz an. Nach dem technisch guten aber läuferisch nicht optimalen Rennen belegte sie als beste rheinlandpfälzische Läuferin in 11:50,96 Minuten den siebten Platz in der Frauenkonkurrenz. "Mein Trainer meinte zwar, dass ich eine 11:20 laufen könne, aber es kann ja nicht immer so gut klappen wie bisher und unter den Umständen ist die Zeit auch in Ordnung" wußte Juli die Leistung in dem überraschend stark besetztem Starterfeld mit den Deutschen Vizemeisterinnen der Frauen und A-Jugend richtig einzuschätzen.


spike Süddeutsche Meisterschaften im Doppelpack spike

Am 27.Juli standen eigentlich die Süddeutschen Meisterschaften der Juniorinnen über 800 Meter auf dem Wettkampfplan von Julia Ertmer, für die sie sich beim Gewinn der Landesmeisterschaften in knapp 2:24min qualifiziert hatte. "Dank" einer aus Sylt mitgebrachten kräftigen Erkältung musste der mehr als Vorbereitungswettkampf gedachte Wettkampf leider ausfallen. Am kommenden Wochende geht es nun aller Voraussicht nach in Walldorf bei der Premiere über die 3000m Hindernisdistanz der Frauen um eine gute Zeit sowie mit ein wenig Glück auch um eine vordere Platzierung.

spike"Deutsche": Julia Ertmer mit Bestzeit auf Platz 5 über 2000m Hindernisspike

Mönchengladbach, 30.06.: Nach dem Pfalzmeistertitel im Crosslauf, dem 24. Platz bei den Deutschen Crossmeisterschaften und dem Rheinland-Pfalz Titel über 800 Meter mit Qualizeit für die Süddeutschen Titelkämpfe krönte Julia Ertmer die erfolgreiche Saison vorerst mit dem ausgezeichneten fünften Platz bei den Deutschen Jugendmeisterschaften über 2000 Meter Hindernis.

Durch den Ausfall von etlichen Trainingseinheiten und einem Vorbereitungswettkampf durch eine fiebrige Erkrankung stand der Start bei den nationalen Titelkämpfen kurzfristig ganz in Frage und auch die kühle Witterung und starker Wind im Mönchengladbacher Grenzlandstadion verhießen eigentlich nichts Gutes. Julia ließ sich davon aber genauso wenig beirren wie von der ungewohnten Kulisse der Meisterschaft mit knapp 2000 Aktiven. Nach langer Warterei bei alles anderem als sommerlichem Wetter sprang der Uhrzeiger dann endlich auf 15 vor 3 - der vereinbarte Zeitpunkt zum Aufwärmen. Kurz darauf hing auch schon die Startaufstellung aus und man einigte sich auf eine offensive Marschrute. Trotz der eher schlechten Vorzeichen erschien es besser zu Beginn in der Spitzengruppe mit zu laufen, als "hinten" wahrscheinlich Führungsarbeit leisten zu müssen, was bei dem heftigem Wind nicht so ratsam erschien. 20 Minuten vor dem Start stand dann die Meldung im "Callroom" an, nach rund 10 Minuten ging es schließlich auch ins Stadion.

Am Sonntag kurz nach 16 Uhr viel dann der letzte Startschuss der Titelkämpfe und die Friedelsheimerin im Trikot der Startgemeinschaft Weinstraße (Was man "Dank" der beiden trikotfüllenden Startnummern nur vom Stadionsprecher erfahren konnte) setzte sich sogleich mit vier weiteren Läuferinnen vom restlichen Feld ab. Nach zwei Runden konnte war das Tempo der Führenden dann aber doch ein wenig zu schnell, am Ende stand vorne schließlich auch eine Deutsche Jahresbestleistung zu Buche. Trotz des böigen Windes hielt Julia im Alleingang die Verfolgerinnen aber deutlich auf Distanz - im Ziel noch über 10s!

Nach 7:13,99 Minuten stand mit dem fünften Platz der größte sportliche Erfolg sowohl für die 18-jährige Gymnasiastin als auch für den jungen LTV Bad Dürkheim fest. Julia steigerte trotz der ungünstigen Voraussetzungen ihre Bestzeit erneut um über vier Sekunden (über eine halbe Minute schneller als im letzten Jahr!) und stelle damit auch einen Rheinland-Pfalz Rekord für die A-Jugend auf.

spike Wolfgang Heilmann Staffelkreismeister im eigenen Stadion spike

Bad Dürkheim, 29.06.: Rund 200 Schülerinnen und Schüler fanden am Samstag den Weg ins Dürkheimer Stadion zu den diesjährigen Kreismeisterschaften für die unter Regie von Kreisjugendwart Uli Fehr wie in den letzten Jahren die LG Weinstraße verantwortlich zeigte. Für die Bewirtung sorgte komplett und zu aller Zufriedenheit der LTV und auch einige Kampfrichter kamen noch aus unserem noch recht kleinem Verein - weitere Helfer kamen von der TSG Deidesheim, der TSG Neustadt, vom TV Mußbach und aus Diedesfeld.

Bei der M11 qualifizierte sich Wolfgang Heilmann mit 8,43s für den 50m Endlauf, in dem er sich auf 8,41s steigerte und Platz sechs belegte. Als Startläufer der 4x50m Staffel sicherte sich Wolfgang mit seinen LG-Kollegen den Titel der Schüler C. Mit 4:21,75 min kam er auf den zweiten Platz und im Weitsprung bedeutete der neue Hausrekord von 3,86m Platz 6.

Sören Eckhard kam in der M6 mit 11,69s im Sprint, 1,58m im Weitsprung und 11,0m mit dem 80g-Ball auf Rang 9 und Bruder Gerrit belegte bei der M9 den 13. Platz im Dreikampf.

komplette Ergebnisse Einzel und Mehrkampf

spike Julia Ertmer startet bei den Deutschen Meisterschaften! spike

Am Sonntag kurz nach 16Uhr fällt in Mönchengladbach der letzte Startschuss der 61. Deutschen Jugendmeisterschaften - ins Rennen geschickt wird die weibliche Jugend A über 2000 Meter Hindernis und mit dabei ist LTV-Lauftalent Julia Ertmer. Mit den in Mörfelden-Walldorf erzielten 7:18,2 Minuten steht die Friedelsheimerin auf Platz sechs der elf Läuferinnen umfassenden Meldeliste mit Tuchfühlung zu den direkt davor platzierten und schon recht respektablem Abstand nach hinten.

Da das Rennen in Mörfelden alles andere als optimal war, wäre Bestzeit und mindestens Platz sechs eine realistische Zielsetzung. Wäre? Tja, wären da nicht die paar Tage Bettruhe mit Fieber vor kurzem gewesen. Ähnlich wie bei den Deutschen Crossmeisterschaften Anfang März, wo ein Reizung im Fuß Trainingspause bedeutete, kommt also erneut bei einem Wettkampfhöhepunkt ein Unsicherheitsfaktor hinzu - am Sonntag wissen wir mehr ...

Zur Seite der Deutschen Jugendmeisterschaften und zum Newsticker von leichtathletik.de

spike Fünf LTV-Siege beim Bergturnfest spike

Weisenheim, 23.06.: Schwache Teilnehmerfelder bis auf den Schülerbereich und fünf Siege für den LTV gab's bei der 39. Auflage des Bergturnfestes in Weisenheim. Mit 12,0s war Semir Kamhawi trotz Trainingspause schnellster Sprinter des Tages, erzielte auch im Kugelstoßen mit 10,85m eine tolle Leistung und gewann klar die Dreikampfwertung der Männer. Ganz ohne Konkurrenz musste Uli Fehr im Vierkampf um den Ehrenpreis der Gemeinde (den's allerdings wie auch die sonst üblichen Präsente in diesem Jahr nicht gab) antreten und erzielte dort mit 10,40m im Kugelstoßen eine neue Bestleistung. Weitere Siege für den LTV holten sich Astrid Wulfert in der W30 und Stefan Heilmann mit 13,8s über 100m, 4,30m im Weitsprung und 8,63m Kugelstoßen bei der M14.

Bruder Christian kam in der gleichen Altersklasse auf den dritten Rang. Zweite Plätze gab es für Simon Ernst in der M15 und für Monika Heilmann bei der weiblichen Jugend A. Gerrit Eckhard (M9; siehe Bild) schaffte beim ersten Wettkampf mit 9,4s im Sprint, 2,75m im Weitsprung und mit 15,5m im Ballwurf Platz 10. Einen weiteren Sieg sicherte sich Wolfgang Heilmann bei der M11 mit neuer Dreikampfbestleistung, die er u.a. tollen 8,2s über 50m und der neuen Bestmarke von 3,84m im Weitsprung verdankte.

spike 13. Juni: Julia Ertmer im Rheinpfalz-Portrait spike

Das Portrait von Oliver Seibel über die LTV-Läuferin in der Onlineausgabe der Rheinpfalz ist leider nicht mehr abrufbar, daher die gescannte Version.

Eine größere und lesbare Version (150kb) gibts durch Klick auf den Text links ...

spikespikeJulia Ertmer mit Landestitel und Quali für Süddeutsche über 800m!

Saulheim, 09.06.:

deutlicher Vorsprung bei 550m ...
Nach eher enttäuschenden Resultaten bei den letzten beiden 800m Rennen zeigte Julia nun auch über die kurze Mittelstrecke ihr Leistungspotenzial und holte sich in neuer Bestzeit mit einem couragierten Rennen den Landestitel und darüber hinaus auch die Startberechtigung für die Süddeutschen Juniorenmeisterschaften.

Abgesehen von einigen Winböen stimmten in Saulheim bei Mainz diesmal auch die Witterungsbedingungen, so dass von daher einem guten Rennen nichts im Weg stand. Möglichst in der Spitzengruppe mitlaufen und dann "mal schauen" lauteten die Hinweise vom Trainer kurz vor dem Rennen. Aufgrund des langsamen Anfangstempos der Konkurrentinnen kam Julia aber gleich in die Führungsposition, alle taktischen Überlegungen waren bereits nach wenigen Metern hinfällig und die 200 Meter Marke wurde fast vier Sekunden später erreicht als für die angestrebten 2:24 Minuten eigentlich geplant war. Konnte oder wollte nur keine entscheidend Initiative ergreifen war die Frage.

Nach der 400 Meter Durchgangszeit von fast 1:15 Minuten war es schließlich Julia, die sich ein Herz fasste, wieder an die Spitze ging und sich mit einer Tempoverschärfung gleich leicht absetzen konnte. Zu aller Überraschung konnte keine der sieben Läuferinnen folgen und Julia gewann mit der flotten 70er Schlussrunde nicht nur mit über zwei Sekunden Vorsprung sondern erzielte mit 2:23,98 Minuten auch noch eine neue Bestzeit und unterbot als A-Jugendliche die Qualifikationsnorm für die Süddeutschen Meisterschaften der Juniorinnen Ende Juli in Homburg.

spike gemischte Leistungen für Senioren spike

Edenkoben, 08.06.: Die beiden LTV-Senioren Astrid Wulfert und Uli Fehr starteten am Samstag kurzfristig beim Seniorensportfest in Edenkoben. Uli kam in der M30 ohne Training mit 29,17m fast an die inzwischen fünf Jahre alte Bestmarke im Diskuswurf heran und belegte Rang drei. Im Kugelstoßen fiel zwar die 10m-Marke, ein wenig mehr als 10,04m hatte er sich aber schon erhofft. Astrid war über 100 Meter und im Hochsprung aktiv, die 14,97s erfüllten die Mindestvorgabe von "auf alle Fälle unter 15" - wenn auch nur hauchdünn und die 1,44m im Hochsprung lesen sich schlechter als es war. Schließlich war es der erste Saisonwettkampf, noch dazu ohne Training und außerdem war da ein Sprung dabei, der hätte sicher für 1,50m gereicht - nur dummerweise zum falschen Zeitpunkt :-(

spike Vizetitel bei Pfalzmeisterschaften spike

Kaiserslautern, 02.06.: Nach dem kräftezehrenden Hindernislauf vom Vortag war bei den Pfalzmeisterschaften am Sonntag in Kaiserslauten eher etwas Zurückhaltung angesagt, zudem der böige Wind von vorneherein gute Zeiten verhinderte. In einem taktischen klugen Rennen sicherte sich Julia Ertmer in 2:27,08 Minuten mit einem kurzen Zielsprint den Vizetitel.

Am kommenden Wochenende stehen die Rheinland-Pfalzmeisterschaften auf dem Wettkampfkalender, bevor es Ende Juni dann (hoffentlich) nach Mönchengladbach zu den Deutschen Jugendmeisterschaften geht.

spike erneut Pfalzrekord für Julia Ertmer über 2000m Hindernis spike

Mörfelden, 01.06.: Nach Bestzeit über 1000 Meter bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften des DTB in Leipzig verbesserte Julia Ertmer am Wochenende (1. Juni) ihren eigenen Pfalzrekord über 2000 Meter Hindernis und sicherte sich am nächsten Tag bei den Landesmeisterschaften noch den Vizetitel über 800 Meter.

Beim Stadionfest der LG Mörfelden-Walldorf bestritt die 18-jährige Friedelsheimerin ihr zweites Saisonrennen über die anspruchsvolle Hindernisstrecke. „Ich hätte am liebsten schon nach der ersten Runde aufgehört, so schlecht hat sich das heute angefühlt“ äußerte sich die Pfalz-Crossmeisterin nach dem Rennen. „Ich bin ja öfter mit dem falschen als mit dem richtigen Bein an den Wassergraben gekommen“ so der Kommentar über den technisch ungewohnt schlechten Lauf. Mit 7:18,2 Minuten verbesserte sie dennoch ihre Bestleistung um rund sechs Sekunden - bislang die viertschnellste Zeit in Deutschland und die Fehler offenbarten hier sogar noch Spielraum in Richtung der sieben Minuten Marke. Die Zeit würde sogar bei der männlichen Jugend B für die Quali zu den Süddeutschen Titelkämpfen reichen.

spikeDeutsches Turnfest in Leipzig spike

Trotz mangelnder Organisation wie z.B. fehlende Duschen in den Unterkünften und sogar bei den Wettkampfstätten und teilweise erschreckender Zustände bei den Wettkämpfen selbst hatten wir eine Menge Spass in der Woche Leipzig und trotz enormer Verletzungssorgen gab es einige tolle Leistungen. So schaffte Astrid Wulfert bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im leichtathletischen Fünfkampf der Altersklasse W30 einen ausgezeichneten 10. Platz und die unsere beiden Starterinnen bei den Frauen, Julia Ertmer und Nadja Kurz schafften es am Ende exakt die gleiche Punktzahl zu erzielen - sie teilten sich den guten 17. Platz.

Semir Kamhawie konnte zwar wegen Wadenzerrung in der Mehrkampfwertung nicht vorne landen, schaffte aber mit 11,03m im Kugelstoßen eine tolle neue Bestleistung - ebenso die immer noch mit Problemen im Fuß kämpfende Monika Heilmann, die sich bei den nationalen Titelkämpfen mit dem Schleuderball erst auf 35,18m steigerte und im Wahlwettampf dann sogar auf ausgezeichnete 37,44m kam. Bei den Deutschen Einzelmeisterschaften hätte die tolle Leistung sogar für den 7. Platz gereicht!

Beim Wahlwettkampf schaffte Astrid mit Schleuderballbestleistung von knapp 30m den 10. Platz und Stefan Heilmann kam von über 300 Teilnehmern auf den tollen 11. Rang. Die Resultate vom Mannschaftsorientierungslauf liegen leider noch nicht vor.

Einen ausführlichen bebilderten Bericht gibts mit der komplette Ergebnislistenübersicht

spikePfalzrekord für Julia Ertmer über 2000m Hindernis - Platz 2 bei int. Läufermeeting in Pliezhausenspike

Pliezhausen, 12. Mai: Nach eher weniger zufriedenstellenden Resultaten bei den letzten beiden Wettkämpfen knüpfte Julia Ertmer wieder eindrucksvoll an die Frühjahrserfolge an. Bei der 12. Auflage des kleinen aber feinen Läufermeetings bei Stuttgart mit ca. 1000 Zuschauern war neben dem Sprintkader des DLV (u.a. die Blumezwillinge, Stefan Holz, Esther Möller u.a.) auch Europameister Damian Kallabis über die Hindernisstrecke am Start und auch zahlreiche Prominenz wie IAAF Vizepräsident Helmut Digel oder 800m Weltrekordlerin Jarmila Kratochvilova unter den Zuschauern.

In Pliezhausen starteten neun Damen über die 2000m Hindernis und Julia heftete sich sogleich an eine später Meetingrekord laufende Schweizerin. Nach dem technisch sauberen Rennen bei ausnahmsweise mal angenehmen Temperaturen stand ein toller zweiter Platz in der Jugendwertung und die noch bessere Zeit von 7:23,97 Minuten zu Buche - eine Steigerung der Bestleistung um fast 25 Sekunden, Pfalzrekord und wahrscheinlich auch die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften. Zur DM werden die besten 12 Athletinnen zugelassen, so dass über die Startberechtigung erst nach Meldeschluss entgültig Gewissheit besteht - im letzten Jahr hätte die Zeit Platz fünf in Deutschland bedeutet. Mit etwas gleichmäßigerem Rennverlauf dürfte auch eine Zeit unter 7:20 Minuten kein Problem sein.

spike 75. Bergturnfest unter dem Turnerehrendenkmal spike

Deidesheim, 9. Mai: Wenn man die Zahl der Weinpräsente als Maßstab für den Erfolg beim traditionsreichen Deidesheimer Bergturnfest heranziehen würde, läge der LTV mit sage und schreibe 17 Stück für Siege und Tagesbestleistungen einsam an der Spitze. Aber auch die rein sportlichen Zahlen sprechen für sich: Sechs Einzelsiege sowie beide Ehrenschilde für den Vierkampf der Turner und den Mannschaftswettkampf gingen bei der 75. Auflage des Sportfestes an den neu gegründeten Verein, der mit 16 Sportlern und Sportlerinnen am Start war.
Bei der M30 siegte Ulrich Fehr ebenso wie Astrid Wulfert bei der W30, die im eher ungeliebten Kugelstoßen ihre beste Leistung erzielte. Im Vierkampf der Turner verteidigte Holger Heumann den Wanderpreis der Gemeinde Deidesheim vor Lokalmatador Thomas Oehl. Trotz Trainingspause schaffte der Student auf dem Naturplatz im Weitsprung fast sechs Meter und auch die 1,75 Meter im Hochsprung fanden bei den zahlreichen Zuschauern viel Beifall. Im Dreikampf holte sich Ralf Pojtinger mit 1502 Punkten die Goldmedaille vor Vereinskollege Stephan Purps, der auf 1245 Zähler kam. Im Frauenwettbewerb war Nadja Kurz mit 1324 Punkten nicht zu schlagen und auch Sven Spangenberger gewann den Mehrkampf aus 100 Meter Sprint, Weitsprung und Kugelstoßen mit beachtlichem Vorsprung. Der A-Jugendliche bekam zudem für seine ausgezeichneten 11,7 Sekunden im Sprint auf der weichen und sogar etwas ansteigenden Aschenbahn einen Ehrenpreis. Auf Platz drei folgte Martin Trittschler mit 1225 Punkten. Bei der weiblichen Jugend A mußten sich Julia Ertmer und Monika Heilmann mit Pech im Weitsprung mit den Plätzen zwei und drei begnügen, Stefan Heilmann kam in der M14 auf Rang fünf und Bruder Christian auf den 13. Platz. Janina Peter belegte im ersten Wettkampf in der stark besetzten Altersklasse W11 Rang 17 und Wolfgang Heilmann kam bei den 11-jährigen Jungs auf den siebten Platz. Einen weiteren Sieg für den LTV sicherte sich Simon Ernst mit Bestleistung von 1117 Punkten im Dreikampf der M15.

Höhepunkt der Veranstaltung war wie in den letzten Jahren der Mannschaftskampf um das Volker-Brat-Reimann-Gedächtnis-Schild, wo sich erneut das Duell Deidesheim gegen die diesmal verletzungsgeschwächten Dürkheimer abzeichnete. Über 100 Meter steigerte sich Stephan Purps im Vergleich zum Mehrkampf zwar auf gute 12,3 Sekunden, Igor Gall von der TSG Deidesheim war allerdings zwei Zehntel Sekunden schneller und brachte den Gastgeber in Führung. Der Vorsprung schrumpfte nach dem Kugelstoßen auf einen einzigen Punkt nachdem Semir Kamhawi die 7,26 Kilogramm schwere Eisenkugel trotz Wadenverletzung aus dem Stand auf 10,45 Meter wuchtete. Sprinter Sven Spangenberger musste anschließend im Weitsprung antreten, da Ralf Pojtinger den verletzten Ulrich Fehr im Schleuderballwurf ersetzen musste. Ohne Brett kam Spangenberger auf 5,43 Meter und verlor auf die Deidesheimer nur wenige Zentimeter und Ralf Pojtinger schaffte mit knapp 44 Metern mit dem 1,5 Kilogramm Schleuderball quasi ein Unentschieden. Holger Heumann wiederholte im Hochsprung seine 1,75 Meter vom Vormittag und scheiterte nur knapp an 1,80 Meter. Die schaffte nun allerdings der Deidesheimer Thomas Oehl im dritten Versuch und brachte so seine Mannschaft vor der abschließenden Staffel mit 34 Punkten knapp in Führung. Stephan Purps konnte als Startläufer gleich einen Vorsprung herauslaufen, den Holger Heumann und Ralf Pojtinger noch leicht ausbauen konnten. Schlussläufer Sven Spangenberger brachte das Staffelholz schließlich mit fast zwei Sekunden Vorsprung ins Ziel - das sollte und müsste doch eigentlich reichen ...
Die Spannung blieb aber erhalten und die Auflösung gab es erst bei der Siegerehrung - es hat gereicht!! Nachdem das Schild bereits sieben mal für den TVD errungen wurde holte es das Team nun für den LTV in die Kurstadt.

weitere Bilder gibt's im internen Bereich der LTV-Homepage (nur für LTV-Mitglieder zugänglich)

spike Bezirksmeisterschaften spike

Limburgerhof, 05. Mai: Gar kein glückliches Wochenende erwischten die LTV'ler - zuerst viel der für Samstag geplante Start von Julia Ertmer bei den Südpfalzmeisterschaften schlichtweg ins Wasser und am Sonntag kamen noch die Verletzungen von Ulrich Fehr beim Weitsprung und von Semir Kamhawi bei den 400m hinzu.
Sven Spangenberger überzeugte beim ersten 100m-Rennen mit 11,72s und Platz 3 und kam darüber hinaus noch im Speerwurf auf 35,11 Meter und Rang zwei. Auch Simon Ernst stelle bei der M15 neue Bestleistungen auf: Mit 14,48s über 100m fehlte keine zehntel Sekunde zum Sieg, ebenfalls Platz zwei bedeuteten die 3:30,05min über 1000m und 5,66m im Kugelstoßen. Mit 4,50m und Platz drei fehlten im Weitsprung nur 9cm zum Sieg.
Hoch motiviert war Julia Ertmer am Samstag nach Landau gefahren und immerhin waren 13 Läuferinnen über die 800m gemeldet, was ein gutes Rennen versprach. Leider wurde die Veranstaltung kurz vor dem Lauf wegen des Dauerregens abgebrochen, am Sonntag war im Limburgerhofer Waldstadion erwartungsgemäß keine leistungsfördernde Konkurrenz zur Stelle und nach etwas enttäuschenden 100m und dem Vizetitel mit 4,63m m Weitsprung blieben die 2:27,93min über die zwei Stadionrunden auch etwas unter den Erwartungen.
Mit Bestleistung von 10,35m (Platz 5) mit der 7,26kg-Kugel fing die Meisterschaft für Uli Fehr noch vielversprechend an, die 40,52m mit dem Speer waren dann eher enttäuschend und der Vizetitel mit 5,54m im Weitsprung konnte über die dort erlittene Zerrung am Oberschenkel kaum hinwegtrösten. Ebenso wie Semir Kamhawi (Wadenzerrung) wird er an Christi Himmelfahrt für den Mannschaftswettbewerb in Deidesheim wohl nicht zur Verfügung stehen und auch ein Start bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Leipzig dürfte nicht möglich sein.

Ergebnisliste

spike 8. LG-Meeting mit Rekordbeteiligung spike

Wachenheim, 28. April: Mit fast 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus 30 Vereinen sprengte das 8. Leichtathletik-Meeting der LG Weinstraße am Sonntag alle Rekorde und auch fast die Kapazitäten des Wachenheimer Stadions. Zwar war der LTV wegen der durchgeführten Altersklassen noch ohne aktive Beteiligung, dafür aber entscheidend an der Organisation und Durchführung beteiligt.

Ergebnisse siehe LG-Seite

spike Sieg für Sven Spangenberger bei Saisoneröffnungssportfest spike

Walldorf, 27. April: Gleich mit einem Sieg beendete Sven Spangenberger seinen ersten Freiluftstart für den LTV. Bei der traditionsreichen Saisoneröffnung der SG Walldorf Astoria siegte der A-Jugendliche mit 9,70s über 80m. Fast noch stärker einzuschätzen die Leistung über 150m mit 17,52s, die den dritten Platz bedeuteten. Keine Chance auf eine vordere Platzierung hatte Semir Kamhawi im mit nationalen und internationalen Spitzensprintern besetzten Feld der Männer. Angesichts etlicher Wochen komplett ohne Training waren die 18,02s aber ein vielversprechender Saisonauftakt.

spikePfalz Langstreckenmeisterschaften - LG-Rekord für Julia Ertmerspike

Pirmasens, 27. April: Kräftige Windboen, etliche Regenschauer und Zeitplanverzögerungen ließen zwar eigentlich nichts gutes erwarten - Julia Ertmer zeigte sich von all dem jedoch völlig unbeeindruckt und pulverisierte geradezu ihre 3000 Meter Bestzeit aus dem Vorjahr. Standen da noch knapp über 12 Minuten zu Buche sind es nun sensationelle 10:42,22 Minuten, was den Vizetitel bedeutete!!

spike Trainingslager 2002 spike

Salou/Spanien, 22.-31. März: Mit insgesamt 25 Teilnehmern und Teilnehmerinnen waren so viele LG'ler beim Trainingslager mit dabei wie schon lange nicht mehr. Die Organisation und Betreuung vor Ort lag mit Astrid Wulfert und Uli Fehr komplett in LTV-Händen. Trotz des spanienuntypischen schlechten Wetters wurde vor- und nachmittags fleißig trainiert, Pool und Meer waren mehr Härtetest denn nötige Erfrischung, aber wenn man schon in Spanien und am Meer ist ...
Zu essen gab's reichlich und gut, auch wenn die Pommes zum Frühstück schon etwas seltsam waren - hier gibt's ein paar Bilder und hier die von Sven ...

spike 9. Hallenpokal Leichtahletik vom Rhein-Limburg Turngau spike

Ludwigshafen, 17. März: Ein Teil des LTV-Nachwuchses absolvierte am Sonntag in der Ludwigshafener Leichtathletikhalle den ersten Wettkampf für den neuen Verein. Simon Ernst war zwar mit seinen Leistungen nicht ganz zufrieden, sicherte sich als Sieger in der M15 aber dennoch einen Ehrenpreis. Einen Jahrgang darunter kam Stefan Heilmann mit 1205 Punkten auf Rang zwei, Bruder Christian schaffte 1062 Zähler in der Dreikampfwertung und belegte Platz fünf. Im größten Teilnehmerfeld bei der M11 erkämpfte sich Wolfgang Heilmann mit neuer Bestleistung von 909 Punkten Rang vier. Julia Horstmann verpasste mit drei übergetretenen Versuchen im Weitsprung einen Platz auf dem Siegerpodest.


spikeWaldlaufmeisterschaften: Konkurrenzloser Sieg in toller Zeit - 10 Siege für die LG Weinstraßespike

Haßloch, 16. März: Eine Woche nach der erfolgreichen Cross-DM standen für Julia Ertmer die Bezirks-Waldlaufmeisterschaften über 2,7km auf dem Programm. Zwar war der Wettkampf von vorneherein mehr als Trainingslauf geplant, dennoch sollte der Start in der Frauen-Hauptklasse für leistungsfördernde Konkurrenz sorgen. Aber auch diese Maßnahme war bei der sehr schwach besuchten Veranstaltung vergebens. Ganze drei Starterinnen in allen Klassen von Seniorinnen bis zur weiblichen Jugend B zusammen ließen die Meisterschaft nicht nur dort zur Farce werden. Trotz dadurch etwas gedämpfter Motivation setzte sich Ertmer zeitweise sogar vor das Feld der gleichzeitig gestarteten Männer und Senioren über die Langstrecke. Nach flotter erster Runde blieb die LTV-Läuferin am Ende mit 9:56 Minuten trotz fehlender Konkurrenz klar unter den avisierten 10 Minuten.
Weitere Siege für die LG Weinstraße holten sich Frank Metzler (8:58) bei den "Vereinsmeisterschaften" der männlichen Jugend B vor Christian Kopp (9:06) und Johannes Fürst (9:42) sowie Bruno Wassmer im Langstreckenrennen der Männer über 6750 Meter nachdem er bereits über die Mittelstrecke zweiter hinter Rafeal Bender vom Dürkheimer Laufclub wurde. Deutlich stärkere Starterfelder waren in den Schülerklassen zu verzeichnen, hier gewann Michael Rohe bei den 9-jährigen und in der M11 David Stepic. Die ersten drei Plätze der Schüler D Mannschaftswertung gingen an die Startgemeinschaft ebenso der Teamtitel der Schüler C und auch der Schülerinnen C.

spike Sensationeller 24. Platz bei Cross-DM spike

Regensburg, 9. März: Erneut sorgte Julia Ertmer für eine positive Überraschung im Crosslauf. Bei 75 gemeldeten Läuferinnen kam die 18-jährige Friedelsheimerin bei ihrer ersten Deutschen Meisterschaft auf einen hervorragenden 24. Platz. Entgegen allen Erwartungen ließ die LTV-Läuferin dabei zahlreiche Konkurrentinnen mit deutlich besseren Vorleistungen hinter sich.
Julia Ertmer
Von Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen konnten jedoch nur die zahlreichen Zuschauer profitieren, der schlammige Rundkurs auf dem Regensburger Universitätsgelände verlangte den Läuferinnen alles ab. Nach dem Massenstart galt es sich in der kurzen, flachen Einführungsrunde eine gute Ausgangsposition zu erkämpfen, bevor es zu Beginn der ersten von zwei Runden einen kurzen aber steilen und rutschigen Anstieg hinaufging. "Der Anstieg kostete schon in der ersten Runde viel Kraft und direkt nach dem Berg die Sandpassage mit der Stufe und dann ging es ja noch weiter bergauf - das war schon hart" zeigte Julia allen Respekt vor der Strecke. Nach einer längeren Passage mit leichtem Gefälle waren noch einige Schleifen in teilweise knöcheltiefem Schlamm zu absolviere

n bevor es in die zweite Runde ging.
Hier hatte sich das Feld schon weit auseinandergezogen, Julia lag im Mittelfeld und hatte sich das Rennen gut eingeteilt. Sie konnte das Tempo auch in der zweiten Runde halten und arbeitete sich sogar noch auf Rang 24 vor. Als letzte Herausforderung nach knapp 4km in schwerem Gelände wartete noch ein kurviger Schlussanstieg bis zur Ziellinie.
Aufgrund der fehlenden speziellen Vorbereitung auf die Meisterschaft und des durch eine leichte Fußverletzung entstandenen Trainingsrückstandes ist die Platzierung im Vorderfeld umso höher einzustufen.
Nach den Bezirkswaldlaufmeisterschaften am kommenden Wochenende steht ein 10-tägiges Trainingslager in Spanien auf dem Programm bevor die Sommersaison eingeläutet wird, die mit dem Start über 2000m Hindernis bei den Deutschen Jugendmeisterschaften ihren Höhepunkt finden soll.

spike Erste DM-Teilnahme beim LTV spike

Am 9. März ist es so weit: Mit Julia Ertmer startet die erste LTV-Athletin bei einer Deutschen Meisterschaft. Auch für die 18-jährige Friedelsheimerin wird der Lauf über 3,8 Kilometer bei den Crosstitelkämpfen Premiere sein. Trotz Bestzeiten in der Halle und dem Titelgewinn bei den Pfalzmeisterschaften im Cross ordnet Trainer Uli Fehr die Meisterschaft eher unter die Kategorie "Erfahrung sammeln" ein, Saisonziel sind die Deutschen Jugendmeisterschaften im Sommer, auf die das Training auch ausgerichtet ist.
Die Titelkämpfe finden wie bereits im letzten Jahr im Regensburger Universitätssportgelände statt. Bei der weiblichen Jugend A sind über 70 Läuferinnen gemeldet und die Strecke gilt dank einiger Steigungen und Sandpassagen als besonders schwer. "Ich habe wegen leichter Probleme im Fuß vorsichtshalber zwei Wochen nur im Wasser trainiert, man merkt bei schnellen Läufen schon, dass da ein wenig was fehlt, aber unter die ersten 50 möchte ich schon kommen" schätzt Ertmer ihre Chancen realistisch ein.

spike LTV unterstützt DHC in der Vorbereitung auf die Feldsaison spike

Bad Dürkheim, 2. März: Auf Anfrage des DHC wird LTV-Trainer Uli Fehr die Bundesligamannschaft in der Vorbereitung auf die Feldsaison unterstützen. Martin Schultze verspricht sich von der Zusammenarbeit neue Impulse im Training mit seinen Jungs, speziell im Sprint- und Ausdauerbereich.

spike Zusammenarbeit mit WHG vereinbart spike


großes Bild öffnen (45kb)
Kooperation Schule-Verein bleibt beim LTV nicht nur ein gerne verwendetes Schlagwort, sondern ist bereits fest vereinbart!
Als ersten Schritt zur Umsetzung der umfassenden LTV-Sportkonzeption wird Semir Kamhawi, LTV-Vize und Schülertrainer wird nach den Osterferien eine Leichtathletik-AG am Werner-Heisenberg Gymnasium leiten. Somit wird den Schülern (vorerst der 5. bis 9. Klassen) eine zusätzliche sportliche Betätigungsmöglichkeit in der Schule geboten und es ist eine geziele Vorbereitung zu dem Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" möglich.
Weitere Projekte sind bereits in der Vorbereitung.

LEICHTATHLETIK, EINMAL ANDERS ...

Liebe Schülerinnen und Schüler,

in Zusammenarbeit mit dem neu gegründeten Verein LTV Bad Dürkheim planen wir eine Leichtathletik-AG an unserer Schule anzubieten.
Angesprochen sind alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 9, die Spaß und Freude an leichtathletischen Disziplinen und Bewegungen haben und vielleicht auch mal an den Wettkämpfen „Jugend trainiert für Olympia“ teilnehmen möchten.
Geplanter Beginn des Trainings ist nach den Osterferien, jeweils mittwochs nach der 6. Stunde von 13.15 Uhr bis 14.45 Uhr. Als Trainer steht mit dem „Ex-WHG’ler“ Semir Kamhawi ein erfolgreicher Leichtathlet mit B-Trainer Lizenz zur Verfügung. Neben dem Training aller leichtathletischen Disziplinen wird natürlich auch Spiel & Spaß nicht zu kurz kommen!
Ihr könnt euch in eine aushängende Liste an der Korkwand im Foyer eintragen oder ihr sprecht die Schülerinnen Monika HEILMANN (MSS 12) oder Julia ERTMER (MSS 12) direkt an.

Wir hoffen auf Eure rege Beteiligung!

spikeStart-Ziel Sieg für Julia Ertmer bei Crossmeisterschaften spike

Collage Crosslauf 2002Dahn, 3. Februar: Ordentliche Steigungen und der Wechsel von weichen Grasflächen zu teils noch vereisten Waldwegen ließen den Rundkurs unter der Burgruine Alt-Dahn zu einer anspruchsvollen Strecke werden.
Im gemeinsamen Lauf der weiblichen Jugend, Frauen und Seniorinnen sollte Julia Ertmer nach intensiverm Training in den letzten Einheiten eigentlich eher passiv mitlaufen, die 18-jährige nutze jedoch das Gefälle am Start zu einem schnellen Anfangstempo und überraschte das Feld. Lediglich die spätere Siegerin der Frauen konnte mithalten. Die beiden dominierten klar das Feld und bauten in der zweiten Runde der 3300 Meter Strecke den Vorsprung weiter aus. So sicherte sich Julia trotz der vermeintlich stärkeren Konkurentinnen als Zweite des Gesamtfeldes souverän den Titel bei der weiblichen Jugend A. Im Ziel hatte Julia fast eine Minute Vorsprung vor Julia Trauth, die bei den Hallenmeisterschaften noch kurz vor der LTV-Läuferin ins Ziel kam.

spike Rhl.-Pfalz Hallenmeisterschaften spike

Ludwigshafen, 19. Januar: Nach der Bestleistung über 800m von letzter Woche setzte Julia Ertmer bei den Rheinland-Pfalz Meisterschaften noch einen drauf und holte sich in 5:08,14 Minuten den Vizetitel über 1500m bei den Frauen. Die A-Jugendliche verbesserte sich damit gegenüber dem Vorjahr um über 10 Sekunden und erfüllte somit auch über die längere Distanz das Ziele für die Hallensaison. Zur geplanten Titelverteidigung über die 800m bei der A-Jugend kam die Friedelsheimerin allerdings nicht: Schäden an allen vier Rundbahnen verhinderten die Durchführung aller Wettbewerbe der Jugend ab 200m.

spikewei Vizetitel für den LTV bei den Pfalz-Hallenmeisterschaftenspike

Ludwigshafen, 13. Januar: Beim ersten Wettkampf gab es für den jungen Verein gleich zwei Vizetitel durch Julia Ertmer bei der A-Jugend und einen dritten Platz durch Nadja Kurz mit 4,83m im Weitsprung der Frauen.
Julia Ertmer, die die Hallensaison wie alle LTV'ler ohne spezielle Vorbereitung absolviert, erzielte trotz des noch etwas zu forschen Anfangstempos mit 2:25,03 Minuten eine neue Bestleistung. Auch mit den anschließend erzielten 29,58 Sekunden über 200 Meter liegt die 18-jährige im Soll für die Freiluftsaison.
Nicht ganz so zufrieden zeigte sich Nadja Kurz mit den gleich im ersten Durchgang gesprungenen 4,83 Meter im Weitsprung der Frauen - angesichts des deutlich verkürzten Anlaufs und des reduzierten Trainings aber dennoch eine prima Leistung.
Zu risikofreudig zeigte sich Ralf Pojtinger bei den 60 Metern der Männer, als er zwei Fehlstarts fabrizierte - über 200 Meter bedeuteten 24,32 Sekunden in dem starken Starterfeld Platz 7. Für Uli Fehr als Oldie im Feld über 60 Meter Hürden bleib nach unsauberem Lauf in 9,73 Sekunden Platz 5.

spikeDer Hintergrund: "Abspaltung im Sinne von beiden Seiten"spike

Artikel in der Neustädter Ausgabe der Rheinpfalz (jpg ca. 120kb)