LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  sieben Titel bei Gaumeisterschaften  spike

Mutterstadt, 17. Juli: Bei den schwach besetzten Leichtathletikmeisterschaften des Rhein-Limburg Turngaus holten sich die sechs LTV-Starter mit teilweise ausgezeichneten Leistungen sieben Titel. Im Dreikampf landeten Uli Fehr u.a. mit 12,3s über 100m und Semir Kamhawi mit starken 10,83m im Kugelstoßen auf Rang eins, ebenso Astrid Wulfert, die ebenfalls im Kugelstoßen mit 8,34m ihre beste Leistung erzielte. Für Stefan Heilmann reichte es trotz gute 12,0s im Sprint und neuer Bestleistung von 11,30m im Kugelstoßen wegen eines schwächeren Weitsprungs nicht zum Titel.
Den sicherte er sich aber eindrucksvoll mit Hausrekord von tollen 56,49m im Schleuderballwurf - rund 20m weiter als der Zweitplatzierte. Fast noch stärker einzuschätzen dann die 8,64m im Steinstoßen - bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin hätte diese Leistung mit dem 10kg schweren Gerät Rang vier bedeutet! Bei den Männern konnte Uli Fehr im letzen Versuch mit 47,65m Semir Kamhawi noch auf den zweiten Platz verdrängen und entschied anschließend auch überraschend das Steinstoßen (15kg) mit 6,68m für sich. Jeweils auf Rang zwei landete Astrid Wulfert mit 28,15m im Schleuderballwurf und guten 7,42 im Steinstoßen.
Zahlenmäßig schwach vertreten war der LTV-Nachwuchs in Mutterstadt, dafür sprintete Rabea Klink mit 7,6s die mit Abstand schnellste Zeit und steigerte ihre Bestzeit um rund 2 Zehntel Sekunden. Nach 3,56m im Weitsprung und 21,5m im Ballweitwurf belegte sie in der stark besetzten W10 den fünften Platz. Als einziger weiterer LTV-Starter kam Bruder Jonathan in der M9 mit 9,2s im Sprint, 3,02m Weitsprung und 21m im Ballweitwurf auf den siebten Platz.

von: U. Fehr    Datum: 19.7.2005    Kategorie: Sport     ID: 53

spike  14 Bestleistungen für "Heilmänner"!  spike

Saulheim, 9./10. Juli: Stefan und Christian Heilmann starteten bei bestem Leichtathletikwetter über 100m gut in den Zehnkampf – Stefan verpasste mit Bestleistung von 12,01s nur knapp eine 11er Zeit und Christian blieb mit 12,55s nur knapp hinter seiner Bestleistung zurück. Im Weitsprung bedeuteten dann 5,45m für Christian neuen Hausrekord, den erzielte Stefan mit starken 10,83m im Kugelstoßen. Nach etwas schwächerem Hochsprung pulverisierten beide zum Abschluss des ersten Tages ihre Bestleistungen über 400m, Christian verbesserte sich um rund zwei Sekunden auf 56,32s und Stefan unterbot mit ausgezeichneten 53,50s sogar die E-Kader Norm des Landesverbands und die Qualinorm für die Südeutschen Meisterschaften.

Zu Beginn des zweiten Tages bedeuteten 16,84 und 17,24s im Hürdensprint ebenso Bestleistungen wie 24,84 und 32,00m mit dem Diskus. Pech hatte dann Christian beim Stabhochsprung wo er nach problemlosem Einspringen drei ungültige Versuche bei der Anfangshöhe hatte und so in der Mehrkampfwertung zurückfiel – mit 27,70m im Speerwerfen und 5,:07,02min im 1500m Lauf erzielte der 17-jährige dennoch zwei weitere Bestleistungen und konnte trotz der fehlenden Stabhochsprungpunkte mit Platz sechs noch einen Athleten hinter sich lassen. Stefan komplettierte den Zehnkampf mit neuem Rekord von 2,70m im Stabhochsprung und 38,98m im Speerwurf – die abschließenden 1500m gewann er klar in 4:36,40min und sammelte mit insgesamt 5375 Punkten über 800 mehr als noch im letzten Jahr – zum Sieg fehlten dem LTV-Athlet nur 18 Zähler.

Einen eher soliden Siebenkampf ohne Höhen und Tiefen absolvierte dagegen Astrid Wulfert, die mit 3108 Punkten nur unwesentlich hinter dem Vorjahresresultat blieb und mit 18,27s über 100m Hürden die beste Leistung zeigte. Uli Fehr begnügte sich an dem Wochenende mit einem Einzelstart über 110m Hürden und siegte über die zehn 1,06m hohen Hürden in 18,42s.

von: U. Fehr    Datum: 12.7.2005    Kategorie: Sport     ID: 52

spike  Zwei Bezirkstitel für LTV-Nachwuchs  spike

Mutterstadt, 9. Juli: Bei den Vorderpfalzmeisterschaften der Schüler im Mehrkampf erkämpfte sich der Nachwuchs vom LTV in der Mannschaftswertung mit der LG Weinstraße zwei Titel. Leonie Naubereit erzielte im Dreikampf der W8 mit drei Einzelbestleistungen 734 Punkte und sicherte sich mit ihren Kolleginnen der Startgemeinschaft den Bezirkstitel in der Mannschaftswertung. Ebenso Schwester Alina Marie und Rabea Klink eine Altersklasse darüber - Rabea sprintete über 50m tolle 8,06s, Alina überzeugte im Weitsprung und mit 26,5m im Ballweitwurf - die 1035 Punkte in der Gesamtwertung bedeuteten so eine Verbesserung von fast 100 Punkten. Bei den 9-jährigen erzielte Andreas Kolleth mit Bestleistungen in Sprint und Weitsprung 818 Zähler und den ausgezeichneten vierten Platz, Jonathan Klink kam mit 634 Mehrkampfpunkten auf Rang elf. In der M11 sprintete Elias Klimek mit 8,15s so schnell wie nie zuvor und erzielte mit 25,5m im Ballwurf auch einen neuen Dreikampfrekord und belegte Rang acht.

von: U. Fehr    Datum: 12.7.2005    Kategorie: Sport     ID: 51

spike  Rabea weiterhin Spitzenreiterin im Junior-Laufcup  spike

Gimmeldingen, 1. Juli: Bei der vierten Station des vom LTV initiierten Junior-Laufcups erlebten die Veranstalter einen regelrechten Ansturm an Nachwuchsläufern - nach rund 30 Schülern und Schülerinnen in den vergangenen beiden Jahren lockte die Nachwuchslaufserie über 150 Kinder auf die anspruchsvolle Strecke im Gimmeldinger Tal. Für Alina Naubereit und Rabea Klink ging es über 1,2km mit einer ordentlihcen Steigung gleich zu Beginn der engen Strecke. Rabea belegte mit 5:50min den vierten Platz und musste erstmals ihrer direkten Konkurrentin von der LG Wahlheim-Esselborn den Vortritt lassen, behauptete jedoch mit nunmehr einem Punkt Vorsprung die Führung in der Cupwertung. Somit wird es für die Cross-Bezirksmeisterin nochmal spannend um den Gesamtsieg - die Entscheidung fällt beim Finale Anfang September in Eisenberg. Da hat Alina noch die Chance einige Plätze nach vorne zu kommen, sie liegt mit bislang nur zwei Wertungsläufen auf Rang sechs der Gesamtwertung - in Gimmeldingen belegte die Friedelsheimerin mit 6:06min den zehnten Rang. Als weiterer LTV-Starter belegte Jonathan Klink in 6:12min den vierten Platz der 9-jährigen.
Zur Webseite des Junior-Laufcups mit Zwischstand.

von: U. Fehr    Datum: 2.7.2005    Kategorie: Sport     ID: 50

spike  Platz drei für Astrid bei  spike

Hofgeismar, 18. Juni: Nicht zufrieden konnte Astrid Wulfert mit dem Abschneiden bei den Deutschen Seniorenmehrkampfmeisterschaften sein - lediglich im Kugelstoßen überzeugte die Deidesheimerin mit 8,59m und blieb so mit 2289 Punkten deutlich unter ihrer Bestleistung und musste sich mit Rang zehn in der W35 zufrieden geben. In der Mannschaftswertung mit ihren LG-Kolleginnen Karina Tossmann (Platz neun) und Andrea König-Werner (Platz elf) sprang dennoch der dritte Platz heraus.

von: U. Fehr    Datum: 25.6.2005    Kategorie: Sport     ID: 49

spike  sieben Rheinland-Pfalz Titel für den LTV!  spike

Wittlich/Limburgerhof, 4. Juni: Eine fast optimale Ausbeute brachte das erste Juni-Wochenende für den LTV bei den Landesmeisterschaften der Leichtathleten in Wittlich und den Mehrkampfmeisterschaften des Turnerbunds in Limburgerhof. Nach der tollen Bestzeit über 1500m standen für Stefan Heilmann erneut die 2000m Hindernis auf dem Wettkampfplan. Nach knapp zweistündiger Fahrt lieferte Stefan ein fast perfektes Rennen ab - gleichmäßig schnelle Rundenzeiten, eine geschickte Tempoverlangsamung im letzten Drittel um die Konkurrenz zur Führungsarbeit zu bewegen und dann der Schlusssprint zum Sieg in neuer Bestzeit von 6:47,32min! Mit dem neuen LG-Rekord verbesserte sich Stefan im Vergleich zum Vorjahr um über zehn Sekunden und sicherte sich seinen den ersten Rheinland-Pfalz Titel im Bereich des DLV.

Direkt nach der Siegerehrung ging's wieder zurück in die Pfalz und weiter nach Limburgerhof - dort sicherte sich Astrid Wulfert im abschließenden 1000m Lauf als Siegerin gerade den Titel im Fünfkampf - u.a. mit tollen 8,56m im Kugelstoßen. Nach durchwachsenen Leistungen überzeugte Christian Heilmann mit starken 3:09,68min über 1000m und sicherte sich den Vizetitel bei der A-Jugend. Bruder Wolfgang dagegen erwischte einen prima Tag und schaffte gleich in allen fünf Disziplinen neue Bestleitungen - in der stark besetzten M13/14 wurde er vierter. Trotz ungewohnter 75m, Kugelstoßen und Schleuderball lieferte Elias Klimek einen tollen Wettkampf ab und belegte Rang acht. Nach guten 12,06s über 100m, starken 11,10m im Kugelstoßen und 47m mit dem Schleuderball kostete ein schwacher Weitsprung Semir Kamhawi den Titel bei den Männern. Den holte er sich dann allerdings im Steinstoßen, wo er das 15kg schwere Gerät auf starke 6,58m wuchtete. Motiviert vom guten Kugelstoßresultat trat Astrid Wulfert auch im Steinstoßen (5kg) an und sicherte sich überraschend mit 30cm Vorsprung und 7,34m auch den Einzeltitel. MIt genau 6m kam Uli Fehr in der M30 auf den dritten Rang und Stefan Heilmann war mit tollen 8,06m mit dem 10kg-Gerät nicht zu schlagen. Zwei weitere Titel gab es noch durch Uli Fehr mit 46,62m im Schleuderball und Stefan Heilmann, der sich mit 55,99m seinen dritten Titel mit Bestleistung und LG-Rekord sicherte - bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin hätte die Weite den siebten Platz bedeutet!

von: U. Fehr    Datum: 6.6.2005    Kategorie: Sport     ID: 48

spike  Bestzeit für Stefan  spike

Zweibrücken, 28. Mai: Nachdem der erste Teil der Pfalzmeisterschaften für die LTV'ler dem Deutschen Turnfest zum Opfer fielen, konnte am Samstag zumindest Stefan Heilmann im Westpfalzstadion über 1500m an den Start gehen. Bei hochsommerlichen Temperaturen gingen 10 B-Jugendliche an den Start und nach einem ungewöhnlichem Fehlstart konnte Stefan im zweiten Anlauf im Spitzenquartett mitlaufen. Nach rund 1000m musste Stefan zwar den Kontakt abreißen lassen, konnte sich jedoch des Angriffs der Verfolger erwehren und erzielte mit 4:27,66min eine tolle neue Bestzeit nur Sekundenbrucjteile über der Qualinorm zu den Süddeutschen Meisterschaften.

von: U. Fehr    Datum: 29.5.2005    Kategorie: Sport     ID: 47

spike  Tolle Erfolge und Leistungen beim Deutschen Turnfest  spike

Berlin, 14. bis 20. Mai: Zum Auftakt des zum ersten mal "internationalen" Deutschen Turnfestes standen am Sonntag in der Hauptstadt die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften auf dem Plan. Verletzungsbedingt kam Uli Fehr lediglich auf den 16. Platz - besser machte es Astrid Wulfert, die im Fünfkampf den neunten Rang erzielte, bei kalt-nasser Witterung aber lediglich mit den 14,45s über 100 Meter und den nur knapp verfehlten 8 Metern im Kugelstoßenzufrieden sein konnte. Nicht vom schlechten Wetter stören ließ sich dagegen Stefan Heilmann, der als einer der jüngsten Starter in der stark besetzen A-Jugend mit vier Bestleistungen den achten Platz erreichte. Mit 12,03s war Stefan so schnell wie noch nie zuvor und auch die 5,47m im Weitsprung und 9,14m mit der ungewohnt schweren A-Jugend Kugel waren neue Hausrekorde. Im abschließenden 1000 Meter Lauf steigerte sich der 17-jährige gleich um fast zehn Sekunden auf starke 2:48,76min. Der zweite Einsatz bei nationalen Titelkämpfen folgte für Stefan am Pfingstmontag wo er mit nicht ganz zufriedenstellenden 48,50m den zwölften Platz erzielte.

Mannschaftssieg im Orientierungslauf!

Gleich doppelt Pech dagegen hatte Julia Ertmer in Berlin: Das eingeplante Hindernisrennen in der Hauptstadt wurde vom Landesverband kurzfristig abgesagt, beim Einzelorientierungslauf fiel die Sportstudentin nach zehn von 14 Teilbestzeiten wegen eines Orientierungsfehlers am letzten Posten klar in Führung liegend noch auf den fünften Platz zurück. Nach einigen technischen Schwierigkeiten steht nun aber das Mannschaftsergebnis fest: Mit 30:16min ging der Sieg an Julia Ertmer, Stefan und Christian Heilmann - das Trio hatte am Ende über zwei Minuten Vorsprung! Die zweite LTV-Mannschaft mit Uli Fehr, Astrid Wulfert und Julia Horstmann verschenkte gleich am ersten Posten wertvolle Zeit, kam aber dennoch auf Rang 27 von 230 gestarteten Mannschaften.

Top-Platzierungen im Wahlwettkampf - Hausrekorde im Schleuderball

Besseres Wetter beim Wahlwettkampf bescherte Astrid Wulfert und Uli Fehr am Donnerstag auch prompt bessere Leistungen - die Plätze vier und neun im rein leichtathletischen Vierkampf waren der Lohn. Tags darauf waren die restlichen LTV'ler mit ihrem Wahlwettkampf dran und konnten ebenfalls überzeugen. Julia Horstmann kam mit ebenfalls vier leichtathletischen Disziplinen auf Rang 62, Christian Heilmann auf den 58. Platz bei über 150 Teilnehmern. Bei den Frauen überzeugte Karina Pabst vor allem im Kugelstoßen mit 10,38m und mit tollen 41,65m im Schleuderballwurf - die Leistung hätte bei den Deutschen Meisterschaften immerhin den zehnten Platz bedeutet! In der Gesamtwertung kam Karina von über 150 Starterinnen auf den ausgezeichneten fünften Platz. In der gleichen Altersklasse belegte Monika Heilmann im Mischwettkampf Platz 442 von fast 1000 Teilnehmerinnen. Im Mischwettkampf der Jugend A waren knapp 350 Athleten am Start - Stefan Heilmann erzielte mit 12,26s über 100m, neuer Bestleistung von starken 54,68m im Schleuderballwurf und zwei Schwimmstrecken den dritten Platz!

von: U. Fehr    Datum: 22.5.2005    Kategorie: Sport     ID: 46

spike  Zwei Titel bei Hürden-/Hindernismeisterschaften  spike

Kaiserslautern, 11. Mai: Den Ausstieg über 100m Hürden bei den Bezirksmeisterschaften wollte Astrid Wulfert nicht auf sich sitzen lassen und holte sich bei den Pfalzmeisterschaften mit 18,71s gleich den Titel. Nach fast einer Stunde Verspätung bei kühler Witterung war für Stefan Heilmann über 2000m Hindernis die angepeilte Zeit unter 7min zwar kein Thema mehr, mit dem klaren Start-Ziel Sieg in 7:06,77min unterbot Stefan aber noch deutlich die Qualinorm für die Süddeutschen Meisterschaften.

von: U. Fehr    Datum: 22.5.2005    Kategorie: Sport     ID: 45

spike  Aktuelles aus Berlin  spike

Berlin, 14. bis 20. Mai: Erste Erfolge gibt es vom int. Deutschen Turnfest aus der Hauptstadt zu vermelden. Zum Auftakt belegte Astrid Wulfert bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften u.a. mit 14,40s auf 100m den 9. Platz und Stefan Heilman erreichte bei der mJA mit gleich vier Bestleistungen deutschlandweit den achten Rang. Pech hate Julia Ertmer beim Orientierungslauf, wo sie trotz 10 Streckenbestzeiten wegen eines Orientierungsfehlers am letzten Posten auf den fünften Platz abrutsche. Besseres Wetter beim Wahlwettkampf bescherte Astrid Wulfert und Uli Fehr auch prompt bessere Leistungen - die Plätze vier und neun waren der Lohn. Die "Jugend" hat momentan gerade Wettkampf - Ergebnisse, Bilder etc. Anfang der Woche ...

von: U. Fehr    Datum: 20.5.2005    Kategorie: Sport     ID: 44

zurück 1 [2] 3 4 weiter