LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Schwache LTV-Beteiligung beim LG-Sportfest  spike

Neustadt, 30. April: Rund 500 Schüler und Schülerinnen bevölkerten am Samstag das Neustädter Stadion beim 11. Leichtathletik Meeting der LG Weinstraße und sorgten für eine erfolgreiche Veranstaltung. Eher enttäuschend dagegen die Teilnahmerzahlen des LTV - lediglich vier Nachwuchsleichtathleten fanden den Weg zum eigenen Sportfest der Startgemeinschaft. Elias Klimek startete mit Bestleistungen von 8,19 Sekunden über 50 Meter und mit 3,64 Meter im Weitsprung gut in den Dreikampf der M11, fiel mit schwachen Ballweitwurf noch auf Rang 18 ab. Bei den 9-jährigen belegte Andreas Kolleth unter 40 Startern den elften Rang und erzielte mit 31 Metern eins der besten Ballwurfresultate der Altersklasse. Nicholas Walter wurde 16. in der M8, Leonie Vogt in der stark besetzten W10 43 und vom TV Seebach belegte Eva Schwenger bei den 8-jährigen den 24. Rang.

von: U. Fehr    Datum: 2.5.2005    Kategorie: Sport     ID: 43

spike  Gelungener Einstieg für Julia Ertmer  spike

Bad Bergzabern, 30. April: Nach Trainings- und Wettkampfpause wegen Bänderriss stand für Julia mit dem Altstadt Grand-Prix in Bad Bergzabern der erste Wettkampf der Saison auf dem Programm. Bei fast zu sommerlichen Temperaturen galt es vier gut einen Kilometer lange Runden durch den Stadtkern der Kurstadt zu absolvieren. Der gut aufgelegten Herxheimerin Marika Bernhard konnte Julia zwar nur eine Runde folgen, die letztlich gestoppten 16:42 Minuten für die 4,6 Kilometer übertrafen aber die Erwartungen und ließen die Lehramtsstudentin wieder zuversichtlicher auf die verbleibende Saison blicken. Wegen des Trainingsausfalls und dem hohen Stundenumfang im Sommersemester sind die Deutschen Meisterschaften der Frauen als ursprünglicher Wettkampfhöhepunkt aber dennoch abgehakt.

von: U. Fehr    Datum: 2.5.2005    Kategorie: Sport     ID: 42

spike  Heilmann mit Vizetitel über die Langstrecke  spike

Herxheim, 23. April: Bei den Pfalz-Langstreckenmeisterschaften sicherte sich Stefan den Vizetitel über 3000 Meter der männlichen Jugend B. Bei böigem Wind entwickelte sich hinter dem Favorit aus Germersheim ein taktisches Rennen, da keiner der Verfolger entscheidend Tempoarbeit leisten wollte. Nach einer Tempoverschärfung auf der letzten Runde lag Stefan eingangs der Zielgeraden auf Rang vier, sicherte sich jedoch im Schlusssprint den Vizetitel. Trotz des zwischenzeitlich verschleppten Tempos wurden noch gute 10:05,17 Minuten gestoppt.

von: U. Fehr    Datum: 26.4.2005    Kategorie: Sport     ID: 41

spike  "inoffiziell" Platz drei für Stefan Heilmann  spike

Pirmasens, 9. April: Als einziger Starter der gesamten LG Weinstraße trat Stefan Heilmann in der mit 30 Startern extrem gut besetzten B-Jugend an. Nach 10-minütigem Fußmarsch war der Start gefunden und bei mehr herbstlichen denn frühlingshaftem Wetter wurden die Läufer auf die 2,7km lange Strecke geschickt. Stefan hielt sich immer in der Spitzengruppe auf, musste jedoch am Schlussanstieg drei Läufer etwas davonziehen lassen, konnte jedoch einen wieder abfangen. Leider sahen das die offensichtlich etwas überforderten Ausrichter (siehe Bericht auf pfaelzer-leichtathletik.de) nicht so und Stefan erschien mit neun Sekunden Rückstand auf den Sieger auf Platz vier der Ergebnisliste. Trotz der widrigen Umstände eine tolle Leistung bei starker Konkurrurenz!

von: U. Fehr    Datum: 11.4.2005    Kategorie: Sport     ID: 40

spike  Gute Leistungen beim Hallenpokal  spike

Ludwigshafen, 13. März: Mit Bestleistung von 7,6s über 50m startete Wolfgang Heilmann gut in den Dreikampf, im Weitsprung kam er jedoch überhaupt nicht zurecht und musste sich in der Endabrechnung mit dem fünften Platz begnügen. EInen tollen zweiten Platz erkämpfte sich Rabea Klink vor allem dank hervorragender 3,73m im Weitsprung bei der W10. Über 50m erzielte die frischgebackene Waldlaufmeisterin 8,3s und im Vollballwurf 9,11m. Jan-Malte Krösche beendete seinen ersten Wettkampf in der stark besetzten M9 nach 10,7s im Sprint, 2,19m im Weitsprung und 5,18m im Vollballwurf als 15. Leonie Paciello vom TV Seebach wurde u.a. mit 8,8s im Sprint in der W9 vierte.

von: U. Fehr    Datum: 14.3.2005    Kategorie: Sport     ID: 39

spike  Waldlaufmeisterschaften: Zwei Starts - zwei Titel  spike

Haßloch, 12. März: Krankheitsbedingt waren mit Stefan Heilmann und Rabea Klink zwar nur zwei LTV'ler bei den Bezirksmeisterschaften im Waldlauf am Start - die jedoch mit zwei Siegen überaus erfolgreich. Nach 180 Startern im letzten Jahr innerhalb des Dürkheimer Faschingswaldlaufs sackte die Teilnehmerzahl in Haßloch wieder deutlich ab - die W10 mit Rabea und bei Stefan die mJB waren noch mit am stärksten besetzt. Im gemeinsamen Lauf der W10 und W11 über 800m konnte Rabea den Kontakt zur Spitzengruppe halten und im Schlussspurt die bis dahin führende Lambrechterin abfangen. Die Nachwuchsläuferin sicherte sich so in 3:14min nach dem Crosstitel nun auch die Meisterschaft im Waldlauf.
Einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg verbuchte Stefan über 2400m - die drei Haßlocher Läufer konnten nur rund 300m mithalten. Am Ende lag nach 8:22min fast eine Minute zwischen dem LTV-Läufer und dem Vizemeister, der im letzten Jahr noch deutlich schneller als Stefan war - auch für ihn der zweite Titel im noch jungen Jahr 2005.

von: U. Fehr    Datum: 13.3.2005    Kategorie: Sport     ID: 38

spike  Zwei Titel und zahlreiche Bestleistungen  spike

Ludwigshafen, 27. Februar: Zwei Dreikampftitel durch Uli Fehr bei den Männern und Christian Heilmann bei der männlichen Jugend B gab es in Ludwigshafen bei den Bezirksmeisterschaften im Mehrkampf. Nach Bestleistung von 8,21s über 60m konnte sich Christian nach schwachem Weitsprung den Titel nur mit neuer Bestmarke von 8,47m sichern - mit einem Punkt Vorsprung. Trotz toller Leistungen blieb für Bruder Stefan im stark besetztem Fünfkampf nur der dritte Platz. 7,82s im Sprint waren ebenso wie 10,09m im Kugelstoßen und vor allem ausgezeichnete 1,70m im Hochsprung neue Hausrekorde - letzteren konnte der 17-jährige gleich um sechs Zentimeter verbessern! Bei den Frauen überzeugte Astrid Wulfert vor allem mit einer Steigerung von sieben Zehntel über 200m auf nun 29,32s - in der Endabrechnung der Vizetitel.
Elias Klimek startete mit neuer Bestmarke von 8,30s über 50m in den Dreikampf der M11 und ließ mit 3,55m einen weiteren persönlichen Rekord folgen - in der Mehrkampfwertung belegte er einen guten sechsten Platz. Auf dem vierten Rang landete Alina Naubereit in der W10, die mit ihren Leistungen nicht ganz zufrieden war - in zwei Wochen bei den Bezirksmeisterschaften im Waldlauf bzw. dem Hallenpokal des Turnerbunds wird's bestimmt besser!

von: U. Fehr    Datum: 28.2.2005    Kategorie: Sport     ID: 37

spike  Zwei Titel und dreimal "Vize"  spike

Ludwigshafen, 13. Februar: Mit Astrid Wulfert und Uli Fehr waren quasi alle LTV-Senioren bei den Landesmeisterschaften in der Ludwigshafener Leichtathletikhalle am Start. Uli wurde mit ansprechenden 10,19m konkurrenzlos Meister im Kugelstoßen der M30, schwache 8,00s über 60m bedeuteten den Vizetitel wie auch 5,41m im Weitsprung - im letzten Durchgang noch um einen Zentimeter von Michael Rückert übertroffen. Astrid sicherte sich standesgemäß den Hochsprungtitel mit 1,43m, über 200m blieb sie mit 29,94s unter der 30s-Grenze und wurde zweite. Platz drei bedeuteten jeweils 4,46m im Weitsprung und 8,21m im Kugelstoßen.

von: U. Fehr    Datum: 14.2.2005    Kategorie: Sport     ID: 36

spike  Teilnahmerekord beim Faschingswaldlauf - sechs Stadtmeistertitel an den LTV  spike

Bad Dürkheim, 5. Februar: Mit über 350 "Finishern" fand der Faschingswaldlauf des LTV noch mehr Resonanz als schon bei der Premiere im letzten Jahr. Wie beim LTV selbst spielt auch beim Faschingswaldlauf der Nachwuchs eine große Rolle - der 2005 ins Leben gerufene "Junior-Laufcup" verspricht ein voller Erfolg zu werden - in Dürkheim waren auch ohne Bezirksmeisterschaft fast 200 Schüler am Start!
Aufgrund der knappen Helferzahl verzichtete Stefan Heilmann auf den Start über die Kurzstrecke, Julia Ertmer trat durchgefroren über die 7,5km an und sammelte anschließend gleich noch die Streckenmarkierungen ein. Bei den Schülern sicherte sich Andreas Kolleth über die 800m-Strecke der 8-jährigen den Stadtmeistertitel vor Jonathan Klink, Tobias Magin wurde in 3:35min Meister der M9. In der M10 lief Bruder Elias in 3:19 auf Rang drei, Maximilian Müller wurde in genau vier Minuten fünfter.
Wolfgang Heilmann musste sich bei den 13-jährigem Sebastian Kuhnhardt, Spitzenreiter im Junior-Laufcup, geschlagen geben.
Gleich vier Stadttitel holte der weibliche LTV-Nachwuchs: Leonie Naubereit siegte in 3:56min bei der W8, Katja Dietrich tat ihr dies bei den 9-jährigen in 3:59min gleich und auch die Titel der W10 und 11 gingen durch Alina Naubereit und Tanja Rudy an den LTV. Alina wurde auch in der Volkslaufwertung erste von 20 Läuferinnen! Rabea Klink musste sich hauchdünn ihrer Vereinkamerading geschlagen geben - nimmt aber dank ihres Sieges beim Crosslauf in Grünstadt die Pole-Position in der Serienwertung des Junior-Laufcups ein.

Weitere LTV-Resultate:

Schüler M8 0,8km
2. Dietrich, Dominic 3:52min
3. Walter, Nicholas 4:05min
4. Hinderfild, Juri 4:25min
Schüler M11 0,8km
4. Knufinke, Konstantin 3:43min
5. Müller, Maximilian 4:00min

von: U. Fehr    Datum: 7.2.2005    Kategorie: Sport     ID: 35

spike  Julia Ertmer und Stefan Heilmann: Zwei Starts - zwei Siege  spike

Bad Bergzabern, 29. Januar: Eine ausgezeichnete Vorstellung mit zwei Siegen boten Julia Ertmer und Stefan Heilmann beim Crosslauf in Birkenhördt bei Bad Bergzabern. Bei eisiger Kälte galt es einen anspruchsvollen, mit etlichen Höhenmetern versehenen Rundkurs zu bewältigen. Nach 11:13 Minuten für die 3,2km lange schneebedeckte Strecke kam Stefan bereits als vierter aller Starter und erster B-Jugendlicher ins Ziel. Nur drei Plätze dahinter wurde Julia in 11:56 Minuten schnellste Frau der gut 60 Starter aller Altersklassen nachdem sie zwischenzeitlich lediglich an dritter Stelle lief, sicherte sie sich mit einem langen Endspurt den Sieg in der weiblichen Hauptklasse.
Ergebnisse

von: U. Fehr    Datum: 30.1.2005    Kategorie: Sport     ID: 34

zurück 1 2 [3] 4 weiter