LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  ├ťberragende Vorstellung von Lara H├╝mke  spike

Ludwigshafen den 14. Dezember: Mit 30 Athleten war die LG Weinstraße bei den Bezirksmeisterschaften Vorderpfalz stark vertreten. Die Athleten des LTV Bad Dürkheim, welche von den beiden Schülertrainern Christian und Stefan Heilmann betreut wurden, holten 7 Titel und 10 Vizetitel sowie zahlreiche Bestleistungen.

Den ersten Titel erlief Rudi Schmunk über die 60m Hürden bei den A-Schülern mangels Gegner reichten 10,0 Sekunden für den Bezirksmeistertitel. Mit einem Vizetitel über die gleiche Distanz, aber den deutlich höhere Männerhürden musste sich Christian Heilmann, trotz neuer Bestleistung von 9,6 Sekunden, zufrieden geben.
Deutlich größer war die Konkurrenz bei den 60 Meter. Hier konnte sich Stefan Heilmann für den Endlauf qualifizieren und sprintete dort mit 7,6 Sekunden auf den 5. Platz. Genauso schnell war der fünfzehnjährige Alexander Storck, der in seiner Altersklasse den vierten Platz belegte. Ein sehr spannendes Rennen bei dem die ersten vier innerhalb einer Zehntel Sekunde ins Ziel kamen. Noch knapper war das Finale der W13, bei dem sich alle 6 Finalistinnen mit der gleichen Zeit in der Ergebnisliste wiederfinden. Hier hatte jedoch Rabea Klink die Nase vorne und sicherte sich mit 8,6 Sekunden den Vizetitel.

Noch besser lief Celine Reichert bei der W11 über die 50m. Sie gewann das Finale mit  7,6 Sekunden. Mit ihrer Freundin Leonie Naubereit wäre ein Doppelsieg durchaus möglich, was aber durch eine vermeintlichen Fehlzuordnung der Zeiten des Vorlaufes zunichte gemacht wurde, da sie das Wettkampfgericht von dem Finale ausschloss. Eine sehr überzeugende Vorstellung lieferte Lara Hümke in der Altersklasse W10 ab, dort sprintete die erst neunjährige Friedelsheimerin mit 7,8 Sekunden auf den zweite Platz. Auch im Weitspung überzeugte sie und sprang, nach einem ungültigen, im zweiten Versuch 4,08 Meter weit. Neue Bestleistung und ebenfalls Platz zwei.
Ebenfalls sehr gut kam Leonie Naubereit in ihren Weitsprung Wettkampf, denn gleich in ersten Versuch steigerte sich die Elfjährige um fast 20 cm auf ansprechende 4,32 Meter, was am Ende den 2. Platz  bedeutete. Verletzungsbedingt sprang Schwester Alina in der W13 ordentliche 4,68m und belegte den sechsten Platz.
Der dritte Vizemeister im Weitsprung ist der Sportleistungskursler Wolfgang Heilmann, der auch im zweiten Versuch das Brett optimal traf und so 5,74m weit flog. Neue Bestleistung für den B-Jugendlichen. Bruder Christian legte im gleichen Wettbewerb eine tolle Serie hin. 5,89 Meter, gleich im ersten Versuch,  waren noch nicht genug. Dreimal noch steigerte der 20jährige seine Bestleistung auf 6,01 Meter im letzten Versuch. Weitere Bestleistungen erzielten Alexander Storck mit 5,32m, Moritz Körringer mit 4,38m (M13) und Kiechle Alena mit 4,15m.
Im Hochsprung der M12 sicherte sich Andreas Kolleth mit 1,30 Meter den Vizetitel. Die Kugelstoßwettbewerbe fanden mit Hallenkugeln statt, da die neuen Matten noch nicht geliefert worden sind. Hier gewann Stefan Heilmann, der aber nach vier Versuchen den Wettkampf beenden musste, da das einzige Wettkampfgerät auseinandergebrochen ist. In der Altersklasse M15 wurde Rudi Schmunk mit 9,86 Meter Dritter und Alexander Storck mit einem Zentimeter weniger Vierter.
Für beide ging es noch über die 300 Meter an den Start. Hier hatte Alexander mit einer schnellen ersten Runde den Vizetitel fest im Blick, bei 39,7 Sekunden blieb die Uhr stehen. Rudi teilte sich das Rennen etwas besser ein und musste sich aber mit 40,3 Sekunden mit dem dritten Platz begnügen. Davor liefen noch alle drei Heilmannbrüder die 200 Meter. Mit 24,1 Sekunden lief Stefan Heilmann ganz knapp an einer Podestplazierung vorbei. Für die jüngeren gab es jeweils "nur" eine neue Bestleistung.
Die 800m er Männer gewann Stefan in 2:05,6 Minuten. Alina Naubereit wurde Vizemeisterin mit 2:51,3 Minuten (W13).

Mit Fünf Staffeln präsentierte sich die LG Weinstraße bestens. Die A-Schüler mit Rudi, Alexander und Tillman Hofrichter konnten auf den ersten 300 Metern einen deutlichen Vorsprung herauslaufen aufgrund des letzten mislungenen Wechsels war nach 400 Meter der Vorsprung aufgebraucht und so kam Schlussläufer Louis Schäfer mit einigen Hundertstel Sekunden Abstand als zweiter ins Ziel. Genau 50 Sekunden benötigte das Quartett für die 4x100m Staffel.
Bei der  routinierten B-Schülerinnenstaffel wurde etwas mit der Reihenfolge experimentiert, so dass die Wechsel noch nicht alle optimal verliefen. Rabea Klink, Alena Kiechle, Nina Zwirtz und Alina Naubereit  belegeten so ganz knapp den vierten Platz mit 27,9 Sekunden.
Ebenfalls 4x50m mussten die C-Schülerinnen zurücklegen. Hier gingen gleich zwei Staffeln an den Start, von denen die  Staffel mit der Besetzung Julika Zwirtz, Lara Hümke, Celine Reichert und Leonie Naubereit mit 29,6 Sekunden Bezirksmeister wurden. Die zweite Staffel mit Noura Durst, Meike Witschel, Kim Huber und Franziska Fuchs wurde Achte.
Konkurrenzlos liefen Lukas Schneemann, Vasco Schardt, David Devel und Marcel Werner mit 31,2 Sekunden zum Titel.

Alle Ergebnisse gibt es hier.

von: C. Heilmann    Datum: 14.12.2008    Kategorie: Sport     ID: 338

spike  Info Sch├╝lertraining Montag/Familienfeier  spike

Ab dem kommenden Montag (24. November) ist wieder normal von 16:15Uhr bis 17:45Uhr in Friedelsheim Training.

Am Sonntag (23. November) findet ab 15Uhr die LTV-Familienfeier mit der Trainingsmeisterehrung in der Friedelsheimer Halle statt. Kuchen mitbringen ist erwünscht. Sportsachen nicht vergessen!

Bitte weitersagen!

von: S. Kamhawi    Datum: 19.11.2008    Kategorie: Sport     ID: 337

spike  Sportlerwahl  spike

Leider hat es für die Kandidaten des LTVs nicht für eine Podestplatzierung gerreicht. Die Mannschaft der LG Weinstraße kam mit 206 Punkte auf Rang vier. Für Stefan Heilmann begann die Wahl schon unglücklich mit falschem Foto und falschem Namen, und nun steht auch noch sein Bruder in der Endwertung in der Zeitung. Der Fünfte Platz für Stefan oder Christian Heilmann mit 190 Punkten.
Fraglich bleibt für wen die Leser gestimmt haben! Gibt es einen vielleicht einen siebten Platz für den richtigen Stefan Heilmann? Und wurde nicht berücksichtig weil der Kandidat gar nicht exisitiert?

Wir gratulieren den dem Sportler des Jahres Tobias Walther vom DHC und der Mannschaft der B-Jugend des DHCs

Ergebnis im Überblick:

Einzelkonkurrenz

1 Tobias Walter (DHC) 311 Punkte
2 Tobias Sippel (FCK) 298
3 Julian Krieger (BIS Baskets) 252
4 Tobias Gass (TC Schwarz-W.) 212
5 Christian Heilmann (LTV) 190 (Stefan Heilmann?)
6 Rafael Bender (LC) 170

(Wahl durch RHEINPFALZ-Leser und Sport-Jury)

Mannschaftswertung

1 Hockey-Jugend B des DHC 397
2 Hockey-Knaben A des DHC 286
3 Fußballer der Lebenshilfe-Werkstätten 240
4 Leichtathletinnen der LG Weinstraße 206
5 Ü30-Hockeyer des DHC 189
6 Fußballer des FC Leistadt 141

(Wahl durch RHEINPFALZ-Leser und Sport-Jury

 

von: C. Heilmann    Datum: 17.11.2008    Kategorie: Sport     ID: 336

spike  Stefan Heilmann "Sportler des Jahres"?  spike

Mal wieder haben wir einen Vorschlag zum Sportler des Jahres der Stadt Bad Dürkheim.
Stefan Heilmann vierter bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften des DTB sowie Rheinland-Pfalzmeister ebenfalls im Mehrkampf. Vizepfalzmeister im Zehnkampf und Pfalzmeister in der Mannschaftwertung. Weitere Titel konnte Stefan auf Bezirksebene in der Halle sammeln: Bezirksmeister im Fünfkampf sowie im Hochsprung.

Für die Mannschaft des Jahres wurde die Seniorinnenmannschaft der LG-Weinstraße mit Andrea König-Werner, Annette Nagel, Karina Tossmann und Astrid Wulfert vorgeschlagen. Sie gewannen die Mannschaftstitel der Süddeutschen und Deutschen Mehrkampfmeisterschaften.

Gewählt werden kann noch bis zum Montag den 10. November mit den Orginalstimmzetteln, die in den nächsten Tagen noch ein paar Mal in der Zeitung abgedruckt werden.

Unterstützt unsere Athleten!

von: C. Heilmann    Datum: 3.11.2008    Kategorie: Verein     ID: 332

spike  Turngau-Rhein-Limburg ehrt in Feierstunde die Leichtathleten der Kurstadt  spike



Grünstadt, 02.11.2008: Auch in diesem Jahr lud der Turngau-Rhein-Limburg seine erfolgreichen Sportler in die Vereinturnhalle der TSG Grünstadt ein. Mit über zweihundertfünfzig Anwesenden war die Halle bis auf den letzten Platz gefüllt. Geehrt wurden Athleten für Platzierungen auf dem Treppchen bei Pfalz- und Rheinland-Pfalzmeisterschaften sowie diejenigen, die bei Deutschen Meisterschaften unter den ersten Acht vertreten waren. Gleich sieben LTV'ler konnten diese Vorrausetzung erfüllen. Die Schüler waren vertreten durch Andreas Kolleth, der für seinen dritten Platz im Schleuderballwurf bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften vor das Publikum treten durfte. Die ein Jahr ältere Alina Naubereit wurde gleich für drei Platzierungen geehrt. Im Schleuderball für den zweiten Platz und im Mehrkampf für den dritten Platz sowie der neunte Rang bei den Deutschen Meisterschaften Ende September in Waiblingen.

Für Stefan Heilmann, vorgeschlagen als Sportler des Jahres, wurden die Podestplazierungen bei den RLP-Meisterschaften in Primasens (1.Platz in der Männer-Hauptklasse) und der vierten Platz bei den Deutschen honoriert. Bruder Christian wurde für den dritten Platz in Pirmasens (ebenfalls Mehrkampf) eingeladen.
Auch die Senioren zeigten dich bei den leichtathletischen Mehrkämpfen topfit und so wurde Semir Kamhawi jeweils für seine dritten Plätze bei den Deutschen und den RLP-Meisterschaften geehrt. Für Astrid Wulfert standen auf der Ehrungurkunden ein dritter Platz von Pirmasens und ein achter Platz von Waiblingen. Andrea Werner-König, die bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften noch für den TV Dürkheim startete und dort zweite wurde, startete im September für den LTV und erreichte einen siebten Platz.

 

von: C. Heilmann    Datum: 3.11.2008    Kategorie: Sport     ID: 331

spike  213 Starter beim Wingertcrosslauf  spike

Herrliches Herbstwetter lockte beim Wingertcrosslauf 2008 auch den ein oder anderen Kurzentschlossenen nach Bad Dürkheim: Insgesamt 213 Läufer gingen an den Start. Neben den in einigen Altersklassen sehr gut besetzten Schülerstartfeldern war auch die Konkurrenz bei den Senioren groß.

Die LTV-Schülerinnen und -Schüler erliefen sechs Podestplätze, einen Sieg feierte erneut Lara Hümke in der W9. Nach diesem letzten Wertungslauf des Junior-Laufcups 2008 fand im Anschluss auch die Siegerehrung in der Gesamtwertung statt.

Die Ergebnisse des Wingertcrosslaufs findet Ihr hier.

von: I. Scholtissek    Datum: 3.11.2008    Kategorie: Sport     ID: 333

spike  2. Bad D├╝rkheimer Wingertcrosslauf  spike

Am Samstag den 25. Oktober findet der Dürkheimer Wingertcrosslauf zum zweiten mal statt. Mit ihm der letzte Lauf des Junior-Laufcups 2008 und die Siegerehrung des Cups. Die Schüler/innen 7-11 Jahre laufen 0,8km. B und A-Schüler/innen 1,5km. Die Jugend, Aktivenund Senioren können drei oder sechs Kilometer laufen.
Der erste Startschuss fällt für die sechs Kilometer Läufer um 13:30 Uhr.

Für den Samstag brauchen wir einige Helfer zum Auf/Abbau, zur Durchführung des Wettkampfes und zum Verkauf von Kaffee und Kuchen. Auch sind wir wieder auf eure Kuchenspenden angewiesen.

von: C. Heilmann    Datum: 16.10.2008    Kategorie: Verein     ID: 328

spike  Aktuelle Rekordliste  spike

Die Vereinsrekordliste ist aktualisiert.  In diesem Jahr wurden aktuell 134 neue Rekorde aufgestellt.
Viel Spaß beim lesen.

von: C. Heilmann    Datum: 8.10.2008    Kategorie: Sport     ID: 325

spike  Bestleistungen und Rekorde zum Saisonabschluss  spike

Bellheim, 4. Oktober: Beim 38. Werfertag des VfL Bellheim stellte Petra Meier mit 33,41Meter im Speerwurf und Uli Fehr mit 29,26 Meter im Hammwerwurf neue Vereinsrekorde auf.
War der "Rekord" von Uli mangels voriger Bestweite in der Disziplin vorprogrammiert, übertraf Petra mit 33,41 Meter ihre eigene Bestmarke aus dem Jahr 2006 um fast einen Meter. Mit 8,98 Meter im Kugelstoßen folgte ein weitere Hausrekord für den Seniorenbereich, auch wenn sie etwas mit den fehlenden zwei Zentimetern zur neun Meter Marke haderte. Andrea Werner-König erzielte hier ansprechende 8,56 Meter und versuchte sich auch erstmal im Speer- und Diskuswurf wo sie nur knapp unter 20 Meter blieb bzw. mit 20,24 Meter mit der Diskusscheibe sogar darüber hinaus warf. Petra kam bei hier auf glitschigem Ring auf 26,49 Meter. Nach dem Hammerwurtf, wo er sich bei jedem Versuch bis fast auf die 30m-Marke steigern konnte, warf Uli den Speer noch auf etwas enttäuschende 40,59 Meter, zeigte im Kugelstoßen mit der kürzlich erst umgestellten Drehstoßtechnik mit 9,88 Meter aufsteigende Tendez. Mit dem 2kg-Diskus knackte er dann endlich die 30 Meter Marke und warf mit 31,10 Meter neuen Hausrekord.

von: U. Fehr    Datum: 5.10.2008    Kategorie: Sport     ID: 324

spike  Mannschaftstitel bei S├╝ddeutschen  spike

Nieder-Olm, 27. September: Am letzten Meisterschaftswochenende der sich zu Ende neigenden Leichtathletiksaison herrschten nochmals beste Witterungsbedingungen, so auch im rheinhessischen Nieder-Olm, wo die Senioren ihre Süddeutschen Meister im Fünfkampf ermittelten. In der W40 überzeugte Andrea König-Werner vor allem im Hochsprung mit 1,45 Meter, blieb aber auch mit 14,07 Sekunden im Sprint, 4,46 Meter im Weitsprung und 8,23 Meter mit der Kugel nur knapp unter den Leistungen des letzten Wettkampfes. Nach 3:02,02 Minuten im ungeliebten Mittelstreckenlauf stand für König-Werner der Vizetitel fest. Direkt dahinter platzierte sich mit Astrid Wulfert eine weitere LTV-Athletin – ihre beste Leistung erzielte sie erst zum Schluss mit 2:47,14 Minuten über 800 Meter. Karina Tossmann haderte etwas mit ihren Leistungen in den ersten drei Disziplinen, zeigte jedoch mit 1,42 Meter im Hochsprung und über 800 Meter mit 2:49,59 Minuten ansprechende Leistungen und belegte schließlich den fünften Rang. Gemeinsam in der Mannschaftswertung mit der in der W45 siegreichen Annette Nagel vom TVD war die LG Weinstraße nicht zu schlagen und distanzierte die drei weiteren Teams deutlich.

von: U. Fehr    Datum: 29.9.2008    Kategorie: Sport     ID: 323

[1] 2  ... 3 4 5 weiter