LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Gute Leistungen in Limburgerhof  spike

Limburgerhof, 19. August: Trotz der hohen Temperaturen am heißesten Tag des Jahres 2012, nahmen drei Teams der LG Weinstraße am dritten Wettkampf des KiLa-Cups erfolgreich teil. Den Wettkampf eröffnete die U8 mit dem Mannschaftsnamen „LG Raketen“, in dem Team waren Marek Müller, Sam Winkelmann, Lea Karasu, Timo Hofmann und Nico Lueb. Unterstützt wurden sie von Annika und Verena Slotau von der TG 04 Limburgerhof. Ungeachtet der Tatsache, dass die anderen Teams im Durchschnitt älter waren, belegten sie den dritten Platz und erreichten damit in der aktuellen Gesamtwertung des KiLa-Cups sogar den zweiten Platz.

Danach wurde es für die U10 mit dem Mannschaftsnamen „Schneller Blitz“ Ernst. Dabei waren Dominik Rupp, Johanna Werthmann, Dustin Winkelmann, Casia Boettger, Jan Müller.  Aufgrund von Krankheitsausfällen musste noch kurz vor Wettkampfbeginn ein Ersatzathlet gefunden werden, glücklicherweise erklärte sich David Leonhardt dafür bereit. Ihre erste Disziplin war der Weitsprung, obwohl hier die Schnellen Blitze gute Leistungen abrufen konnten, war die Konkurrenz sehr stark vertreten, wodurch sie wertvolle Punkte einbüßen mussten. In der  anschließenden Hindernis-Pendelstaffel zeigten sie ihr Können vom letzten Wettkampf und waren sehr schnell unterwegs. Im Fahrradreifenweitwurf klappte es sogar noch besser als beim letzten Mal. Vor der letzten Disziplin dem Stadion-Crosslauf hatten sie den vierten Platz erreicht, leider haperte es wieder wie beim letzten Mal an diesem, sodass der vierte Platz auch die Endplatzierung war. Jedoch verbesserte sich die U10 insgesamt deutlich, was man auch in der Wertung des KiLa-Cups sehen kann, im Moment liegen sie auf dem vierten Platz.

Das dritte Team der LG Weinstraße war die U12 mit Ann-Catherine Scholz, Clara Witschel, Silia Boettger, Jannik Fuchs, Sasika Woidy und Natalie Rupp. Leider konnte die U12 die Leistungen des Wettkampfs in Neustadt nicht ganz halten, womit sie sich mit dem dritten Platz  zufrieden geben mussten. In der Gesamtwertung des KiLa-Cups stehen sie aber immer noch ganz oben. Die erste Disziplin war Hochsprung, obwohl das Thermometer 40°C im Schatten anzeigte schlug sich die U12 ganz passabel. Als Zweites war Fahrradreifenweitwurf angesagt, dieser war aufgrund der Zeitplanverschiebung durch den Hochsprung überfüllt, wodurch es zu erneuten Verzögerungen kam. Es hieß daher warten. Nach einer halbstündigen Verzögerung ging es weiter. Anders als beim letzten Mal durften die Athleten mir ihrer guten Seite werfen, hierbei wurden natürlich auch bessere Weiten als durch den Wechsel des Wurfarms erzielt. Direkt im Anschluss ging es zur Pendel-Hindernisstaffel, da alle gegnerischen Teams diese Disziplin schon absolviert hatten, mussten zwei Kampfrichter und die beiden Trainer Thomas und Andreas Kolleth herhalten.  Nach der dritten Disziplin lag die U12 auf dem vierten Platz. Im abschließenden Stadion-Crosslauf  mussten sie also alle ihre Läuferqualitäten zeigen, wodurch sie auch einen Platz gut machen konnten.

von: T. Kolleth    Datum: 24.8.2012    Kategorie: Sport     ID: 672

spike  2. Schwimmtermin Sportabzeichen  spike

Freitag 24. August
Wir treffen uns um 16:30 Uhr an der Kasse des Salinarium. Ende für die Schüler um 18:00 Uhr. Geschwommen werden entweder 50m oder 200m für das Sportabzeichen. Wenn noch leichtathletische Disziplinen fehlen können diese in jedem Training abgelegt werden. Eltern sind auch herzlich eingeladen. Wir werden bis ca. 19:30 Uhr im Schwimmbad sein und Leistungen abnehmen.
Training im Stadion findet an diesem Freitag, mit Ausnahme der Minis bei Rabea, nicht statt!

von: C. Heilmann    Datum: 23.8.2012    Kategorie: Aktionen     ID: 663

spike  6. Bad Dürkheimer Beach-Volleyball Turnier  spike

Am Samstag den 18. August findet bereits zum 6. Mal das Bad Dürkheimer Beach-Volleyballturnier mit integrierten Stadtmeisterschaften statt. Bestes Sommerwetter und Temperaturen über 30°C sind eine tolle Aussicht für Samstag. Am Montagabend waren bereits alle 16 Startplätze besetzt.
Los geht es um 10Uhr auf den Beachvolleyballfeldern im Stadion Trift.
Für gute Verpflegung und außreichende kühle Getränke wird gesorgt sein!
Von der Stadt Bad Dürkheim gibt es wie in jedem Jahr Preise für die besten Teams im Gesamtwert von fast 500€!!

Damit der Sand nicht zu heiß wird und auch nicht zu stark staubt werden wir ihn regelmäßig mit Wasser abspritzen...


 




Zur Auschreibung


 Ausgerichtet wird das Turnier gemeinsam von der Volleyballabteilung des TV Dürkheims sowie dem LTV Bad Dürkheim.

von: C. Heilmann    Datum: 15.8.2012    Kategorie: Aktionen     ID: 665

spike  Deutsches Turnfest 2013  spike

Wir wollen auch dieses Mal wieder mit dabei sein, als Teilnehmer und als helfender Verein!
Weitere Infso im PDF: Teilnehmer und Helferinfo


von: C. Heilmann    Datum: 5.8.2012    Kategorie: Aktionen     ID: 670

spike  Zusatzquali DTB in Sulzfeld - 17 Bestleistungen und vier Quali-Normen  spike

Sulzfeld 28. Juli: Für fünf Athleten des LTV Bad Dürkheim hieß es am Samstag nach der Olympiaeröffnungsfeier nicht ausschlafen sondern selbst anzutreten. Nach dem Bad Dürkheim im letzten Jahr die zusätzliche Mehrkampfqualiveranstaltung des DTBs ausrichtete, ging es diesmal etwas weiter weg, ins Badischen Sulzfeld. Nach der hochsommerlichen Hitze in der vergangenen Woche mussten die Mehrkämpfer am Wettkampftag mit kühleren 25°C und leichtem Nieselregen fertig werden. Seine ersten Wettkampferfahrungen im Stadion konnte Patrick Meissner, der den Wettkampf „einfach mal mit machen“ wollte, sammeln. Er startete bestens betreut mit Trainer Christian Heilmann in der Riege der Männer. Als erste Disziplin ging es zum Schleuderball werfen. Sowohl Patrick als auch Christian fanden gut in den Wettkampf und konnten jeweils eine neue persönliche Bestleistung aufstellen. In Anschluss ging es auf die 100m Strecke, die Christian knapp vor Patrick beenden konnte. Patrick lief in 12,70 sec zu einer weiteren Bestleistung. Im anschließenden Weitsprung hieß es nach drei Versuchen 5,47m für Christian und sehr gute 5,86m für Patrick. Damit konnte er sich gegen seinen Trainer behaupten und ging somit mit viel Selbstvertrauen ins folgende Kugelstoßen. Hier war es allerding wieder Christian, der sich mit einer guten Serie weiter wichtige Punkte für die Quali-Norm sicherte. Auch Patrick erreichte mit dem 7,26kg schweren Gerät eine neue Bestleistung von 8,83m. In der Zwischenrechnung war es dann allerdings sehr knapp. Der vormittags als Kampfrichter eingesetzte Trainer Stefan Heilmann berechnete die noch fehlenden Punkte auf eine sehr schnelle Endzeit für die abschließenden 2000m. Für Christian war es deutlich entspannter, aber auch er wollte eine gute Zeit laufen, so dass er Patrik auf die ersten Meter brachte. Nach einer schnellen Start Runde konnte Patrick das geforderte Tempo gut halten und teilte sich sein Lauf sehr gut ein. Mit 6:53,4 min kam er anschließend als erster ins Ziel allerdings drei Sekunden über der benötigten Zeit. Also hieß es abwarten, bis die Ergebnisse erschienen.

Ebenfalls nutzten Saskia Knoth, Alex Storck und Tobi Magin die zusätzliche Qualiveranstaltung um sich für die deutschen Meisterschaften in diesem und im nächsten Jahr zu qualifizieren. Einen guten Tag erwischte Saskia, die im Kugelstoßen allerdings nicht ganz an ihre Bestleistung aus dem vergangenen Jahr ankommen konnte. Mit dem 1kg schweren Schleuderball konnte sie sich um über sieben Meter auf gute 35,25 Meter steigern und auch im Weitsprung war sie mit 4,50 Metern zufrieden. Ebenfalls zufrieden konnte Alex im Weitsprung sein. Mit 5,65 Metern sprang er so weit wie noch nie auch die 100m Zeit waren mit 11,36sec sehr ordentlich. Im Kugelstoßen und Schleuderball kam Alex nicht ganz an seine Bestleistung, die konnte Tobi im Schleuderball aber um drei Meter verbessern. Ebenfalls im Kugelstoßen und Weitsprung konnte der, am Tag zuvor aus dem Englandurlaub zurückgekommen war, seine Bestleistung steigern. Zum ersten Mal konnte er die magische fünf Meter Marke knacken und sprang gute 5,17 Meter weit.

Die abschließende Mittelstrecke war dann für Alex fast nur noch Zusatz, wohingegen Tobi und Saskia noch eine gute Zeit brauchten. Saskia legte mit 3:54,0 Minuten vor und sicherte sich nach einem gut eingeteilten Rennen die Quali-Norm. Für Tobi ging es etwas schneller los, Alex führte ihn die ersten 500m gut ins Rennen, jedoch konnte Tobi das Tempo nicht halten und musste zur Spitze abreisen lassen. Ein paar Sekunden fehlten am Ende für die zu erreichende Punktzahl. Knapp war es auch bei den Männern, hier konnte sich Patrick schließlich mit einem hauchdünnen Polster stolzer Besitzer der Quali-Norm nennen.

 

von: S. Heilmann    Datum: 1.8.2012    Kategorie: Sport     ID: 669

spike  Regen verhindert Glanzeiten  spike

Heilbronn, 7. Juli: Zu den Süddeutsche Meisterschaften der Junioren qualifizierte sich Alex Strock mit 11,27 Sekunden. Nach mehrwöchigen Verletzungsproblemen zeigte das Training in der Vorwoche, dass am Samstag eine sehr gut Zeit zu erwarten seit Leider spielte das Wetter nicht mit und die Vorläufe wurden wegen Regen- und Gewitterunterbechung um mehr als eine Stunde verschoben. Bei widrigen wettebedinigen fanden die Voläufe statt. Mit 11,37 Sekunden qualifizierte sich der 19-Jährige als dreizehntschnellster für die Zwischenläufe. Trotz etwas besseren Bedingungen blieb eine Steigerung aus und Alex verpasste mit 11,51 Sekunden  knapp das Finale, das er mit seiner Vorlaufzeit locker erreicht hätte. Allen in allem zeigte sich Alex jedoch zufrieden über seinen 11. Platz zumal auch bei der Konkurrenz die Zeiten nicht wirklich gestimmt haben.

von: C. Heilmann    Datum: 8.7.2012    Kategorie: Sport     ID: 668

spike  Medaillenregen bei Sonnenschein  spike

Eisenberg, 30. Juni: Kurz bevor die Sommerferien so richtige begonnen haben absolvierten vier LTV'ler noch einmal einen Dreikampf. Besonders erfolgreich Nina Flatau, die nach einigen kranbkheistbedingeten Ausfällen nun endlich wieder an einem Wochenende gesund geblieben war. Mit vier neuen Bestleistungen gewann sie den Wettkampf souverän. Im Weitsprung sprang die achtjährige 3,35 Meter weit und damit fast einen Meter weiter als die zweitplatzierte. Auch im 50 Meter Sprint lief sie allen davon und siegt in 8,6 Sekunden und freute sich am Ende über die Goldmedaille mit 846 Punkten.

Entspannt und ohne großen Druck gingen die Jugendlichen Rabea Klink, Franziska Lorz und Andreas Kolleth (alle U18) an den Start. Im Sprint verfehlte Rabea ihr Ziel endlich eine 12 vor dem Komma stehen zu haben mir 13,1 Sekunden nur knapp. Überglücklich Franziska die mit 13,9 Sekunden erstmals unter 14 Sekunden blieb. Andreas sprintete in seinem ersten 100 Rennen des Jahres 12,5 Sekunden. Im Weitsprung stellte er trotz nicht optimalen Absprung mit 5,48 Metern eine neue Bestleistung auf, die ihm beim Kugelstoßen verwehrt blieb. Aufgrund der für ihn schwachen Stoßleistung musste der sechzehnjährige Gönnheimer sich mit 1533 Punkten und dem dritten Platz zufrieden geben.  Lediglich 18 Zähler fehlten auf den ersten Rang. Anders sah es bei Franziska aus, die sich ebenfalls im Weitsprung auf 4,12 Meter steigern konnte und auch im Kugelstoß diesmal erneut mit der 4 Kilogramm Kugel mit 9,00 Metern eine weitere Bestleistung aufstellte. Belohnt wurde sie mit dem zweiten Platz und 1349 Punkten 150 Punkte mehr als beim Bergturnfest in Deidesheim! Unzufrieden über ihre Weitsprungleistung konnte sich Rabea auch im Kugelstoßen auf 9,34 Meter steigern und sammelte insgesamt 1428 Punkte trotz der schwachen Weitsprungleistung waren es auch einige Zähler mehr als im Mai auf dem Wallberg und wurde mit der Leistung Siegerin.

von: C. Heilmann    Datum: 1.7.2012    Kategorie: Sport     ID: 667

spike  Team U12 nicht zu schlagen  spike

Neustadt, 24. Juni: Drei Teams der LG Weinstraße gingen beim zweiten Wettkampf des KiLa-Cups an den Start. Den Anfang machten die Jüngsten. In der Altersklasse U8 gingen Lea Karasu, Alissa Stoll, Marek Müller und Maya Freiermuth vom LTV an den Start. Unterstützt wurden sie von Annika undVerena Soltau von der TG 04 Limburgerhof, da ein Team mindestens aus 6 Athleten bestehen musste. Obwohl die gegnerischen Teams im Durchschnitt alle älter waren, und die LG-Weinstraße mit 6 Athleten die kleinste Mannschaft in dieser Altersklasse war, belegten sie dennoch einen guten 5. Platz. Und im KiLa-Cup liegt die Mannschaft sogar auf dem dritten Platz.

Aufgrund krankheitsbedingter Ausfälle und Kommunikationsprobleme war der Start der Mannschaft Schneller Blitz (U10) bis 40 Minuten vor dem Start fraglich, da der Mannschaftsbetreuer nur mit vier Kindern: Casia Boettger, Till Faulhaber Max Pallasch und Johanna Werthmann rechnete – zwei zu wenig. Da drei Kinder wegen Krankheit abgesagt hatten. Mehrere Alternativen wurden bereits überlegt mussten aber nicht ausgeführt werden, denn glücklicherweise fanden zwei weitere Athleten: Roman Allbach und Tessa Heindl unerwartet den Weg ins Neustädter Stadion und so konnte die Mannschaft in Minimalbesetzung mit dem Wettkampf beginnen. Die erste von vier Disziplinen war der technisch anspruchsvolle Drehwurf, bei dem es galt einen kleinen Fahrradreifen soweit zu schleudern wie möglich. Weiter ging es mit dem Stabweitsprung, der schon deutlich besser klappte und viel mehr Spaß machte. Auch wenn die Stäbe sehr dick und unhandlich waren. Bei der anschließenden Hindernis-Pendelstaffel verfehlten die Sechs nur ganz knapp den ersten Rang mit 44 überlaufenen Hindernissen fehlte ihnen lediglich ein weiteres Hindernis zum Sieg. Aufgrund einer schlechten Laufaufteilung für die Tandem Biathlonstaffel konnte das Team seine läuferischen Qualitäten nicht ausnutzen  und musste auch aufgrund der schlechten Wurfgenauigkeit viele Strafrunden laufen. In der Endabrechnung belegte das Sextett den achten Platz. Im KiLa-Cup liegen die U10er damit momentan auf dem sechsten Platz.

Keine Sorgen hatte das U12er Team mit acht Athleten: Silia Boettger, Maren Damm, Luna-Marie Frank, Jannik Fuchs, Susanne Kunz, Moritz Stobbe, Clara Witschel und Saskia Woidy war die Mannschaft bestens gerüstet. Und konnte gleich in der ersten Disziplin, dem ungeliebten Scherhochsprung, den ersten Disziplinsieg erringen. Im Additionsweitsprung hatte jeder vier Versuche. Bei einem Streichresultat wurden dann die besten Sprünge von Sechs Athleten addiert und das Team der LG Weinstraße kam auf 63,18 Meter und belegte damit knapp hinter der TSG Mutterstadt den zweiten Rang. Im Drehwurf, der mit links und rechts ausgeführt werden musste teilten sich beide Mannschaften den ersten Platz mit gleicher Gesamtweite. Dabei stellten Susanne und Luna fest, dass Werfen auch Spaß macht und warfen mit links noch weiter als mit rechts. Trotz sehr guter Einzelleistungen im Hindernissprint reichte es hier nur für den dritten Platz. In der Abschließenden 6x50 Meter Staffel bewiesen die noch namenslosen U12er ihre Überlegenheit gegenüber den anderen Teams. Mit fast 50 Meter Vorsprung lief Saskia als Schlussläuferin in 47,9 Sekunden ungefährdet ins Ziel. Damit ging die Gesamtwertung an die acht LTV’ler, die damit auch ihre Führung im KiLa-Cup weiter ausbauen können.
In der Einzelwertung der W11 siegte Saskia mit Siegen im Additionsweitsprung und Drehwurf vor Maren, die im Scherhochsprung einen Sieg für sich verbuchen konnte.



Ergebnisse:

Teammehrkampf
Einzelmehrkampf
KiLa Cup - Zwischenstand

von: C. Heilmann    Datum: 26.6.2012    Kategorie: Sport     ID: 666

spike  25.08. Stadionübernachtung (für Jhg. 2000-2003)  spike

Um euch die Möglichkeit zu bieten auch außerhalb des normalen Trainings und der Wettkämpfe etwas gemeinsam mit den Vereinskameraden zu unternehmen, findet dieses Jahr am 25. August wieder unsere Stadionübernachtung statt. Wir werden erst zusammen trainieren und danach am gemütlichen Lagerfeuer grillen. Für ein tolles Abendprogramm ist natürlich auch gesorgt. Treffpunkt ist um 16:30 Uhr im Stadion.

Bitte bringt einen Schlafsack, Isomatte und gemeinsam Zelte mit. Vergesst auf keinen Fall eure Zahnbürste, sowie warme Klamotten. Auch Trainingsklamotten und etwas zu trinken sollte jeder dabei haben. Da gemeinsames Training auf dem Programm steht.

Für Sonntag ist nochmal eine kleine Trainingseinheit geplant. Somit endet unsere Veranstaltung um 11:30 Uhr.

Bitte anmelden, damit wir genug Grillfleisch einkaufen können. Und den unteren Abschnitt von einem Erziehungsberechtigten unterschreiben lassen.

Kosten: 3 Euro Grillen und Frühstück

 Anmeldezettel gibt es im Downloadbereich oder im Training. Der Anmeldeschluss ist Montag 20. August.

von: C. Heilmann    Datum: 24.6.2012    Kategorie: Aktionen     ID: 664

spike  Sommerfest  spike

Bad Dürkheim, 16. Juni: Beim diesjährigen Sommerfest mit Sportabzeichenabnahme fanden sich gut 100 LTV’ler  bzw. der Familien ein. Bei gutem Wetter ging es um 14:00 Uhr  für 50 Kinder, Jugendliche und Eltern auf die Bahn zum Erwerb des Sportabzeichen. Durch zahlreiche Unterstützung der Vereinsjugend beim Messen, der Leistungen konnten alle Disziplinen bis 17:00 Uhr absolviert werden. Die wohl beeindruckenste Leistung des Tages waren die 77,5 Meter Ballwurf von Andreas Kolleth.
Zehn Athleten konnten an diesem Nachmittag ihr Sportabzeichen komplettieren, da diese bereits im Frühjahr den ersten Schwimmtermin wahrgenommen hatten. Insgesamt haben schon 111 Athleten mit dem Erwerb dieses Jahr begonnen.

In der Jugendversammlung um 17:00 Uhr wurde Rabea Klink als Vorsitzende wiedergewählt ebenso ihr Vertreter Thomas Kolleth.
- Herzlichen Glückwunsch -


Ab 18:00 Uhr  klang der Tag gemütlich mit Gegrilltem und Salat aus, bevor der Nachtisch serviert wurde, wurden die Trainingsmeister geehrt.  Für die Trainingsteilnahme wird jedem Athlet zwei Punkte gutgeschrieben, bei entschuldigter Abwesenheit immerhin noch Einer  und für Wettkampfteilnahme werden sogar fünf Punkte auf das virtuelle Punktekonto eingezahlt. In der Wintersaison 2011/2012 waren in der Altersklasse bis 10 Jahre Silia und Casia Boettger die fleißigsten Trainingsteilnehmerinnen und teilen sich den ersten Platz. In der Klasse bis 15 Jahren wurde Lara Hümke vor Leon Scholtissek als Siegerin ermittelt.
- Herzlichen Glückwunsch -

Bilder vom Sommerfest gibt es für alle Angemeldeten hier.

von: C. Heilmann    Datum: 17.6.2012    Kategorie: Verein     ID: 661

zurück 1 2 [3] 4  ... 5 6 7 weiter