LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike   Kleines LTV Team beim Leininger Crosslauf  spike

Grünstadt 26. Januar: Am Samstag fand wie immer Ende Januar der  Leininger Crosslauf in Grünstadt statt. Bei -3,5° Grad und eisigem Wind waren nur wenige Läufer vom LTV auf der schneebedeckten Strecke unterwegs. Im ersten Lauf des Tages waren  unsere jüngsten Starterinnen  Lea Karasu  und Casia Boettger in ihren Altersklassen W8 und W9 erfolgreich. Für die 1100m lange Runde um das Grünstädter Rudolf –Harbig Stadion benötigte Lea 5:54,6 und  Casia 5.42,7 Minuten. Den dritten Platz erkämpfte sich im 2. Lauf Isabel Roczanski  mit 5:11,2 Minuten, knapp dahinter, 2 Sekunden langsamer, folgte  als vierte Silia Boettger. Jannik Fuchs, einziger männlicher Starter des LTV, absolvierte „einen Trainingslauf unter Wettkampfbedingungen“, im dritten Lauf benötigte er für die 1100m 4:57,2  Minuten, fiel aber aus der Wertung, denn als M12er musste er wie Yasmin Karasu  auf der 1300m langen Strecke antreten.  Für Yasmin blieb die Uhr nach 6:22,0 Minuten stehen, was für sie  den 2. Platz in der Altersklasse W13 bedeutete.

Es wäre schön, wenn der LTV im nächsten Jahr beim 30. Leininger Crosslauf wieder zahlreicher vertreten wäre!


von: S. Fuchs    Datum: 31.1.2013    Kategorie: Sport     ID: 715

spike  LTV-Athleten von der Stadt geehrt  spike

Bad Dürkheim, 25. Januar: Alle unsere Athleten, die im vergangenen Jahr Pfalz- oder Rheinland-Pfalz-Meister wurden und natürlich unsere Deutsche Meisterin wurden am Freitagabend von der Stadt Bad Dürkheim geehrt. Die Nachwuchsathleten Lara Hümke als Deutsche Mehrkampfmeisterin der WU14, Saskia Woidy als Rheinland-Pfalz-Meisterin im Fünfkampf  (WU12) sowie Andreas Kolleth als Pfalzmeister im Hammerwurf (MU18) und Leon Scholtissek als Pfalzmeister über 3000 Meter (M14) erhielten Auszeichnungen für ihre Einzelleistungen. Bei den Aktiven wurden für ihre Leistungen geehrt: Astrid Wulfert, Stefan und Christian Heilmann, Uli Fehr und Michael Dietrich.

Des weiteren gab es Mannschaftsauszeichnungen für Staffel-Titel und Siege bei der DJMM: Die 4x100 Meter-Männermannschaft und die weibliche und männliche Jugend U18 wurden für ihre tollen Leistungen 2012 ausgezeichnet.

Toll für den LTV - weiter so!

von: I. Scholtissek    Datum: 30.1.2013    Kategorie: Sport     ID: 714

spike  112 Sportabzeichen f├╝r den LTV Bad D├╝rkheim  spike

Bad Dürkheim, 27. Januar: Herzlichen Glückwunsch allen zum Erwerb des Sportabzeichens im Jahre 2012!

von: S. Heilmann    Datum: 27.1.2013    Kategorie: Sport     ID: 712

spike  Normerf├╝llung f├╝r S├╝ddeutsche Meisterschaften  spike

Ludwigshafen, 20. Januar: Bei den Rheinland-Pfalz Jugendmeisterschaften ging nur Vero Nahe U18 an den Start. Für die noch sechzehnjährige stand zu allererst Weitsprung auf dem Programm. Gleich der erste Versuch gelang ihr sehr gut und wurde mit 4,90 Metern gemessen. Überrascht über den tollen Sprung legte Vero im zweiten Versuch nach und konnte endlich die langersehnten fünf Meter springen. Die neue Bestleistung mit 5,05 Metern machten Mut auf mehr. Leider verschenkte sie im dritten Versuch zuviel beim Absprung, sodass kein weiterer "5er" zustande kam, lediglich 4,92 Meter. Im Endkampf der besten acht war dann die Luft für Vero draußen und so freute sie ich am Ende über einen unverhofften sechsten Platz.
Noch weiter nach oben ging es im Sprint, bei dem sie gleich im Vorlauf ihr Zeit von der Vorwoche toppte und sich mit 8,23 Sekunden für die Zwischenläufe qualifizierte. Im Zwischenlauf lief sie ganz locker in 8,21 Sekunden als zweite ins Ziel und war damit als fünftschnellste im Finale. Diese Position konnte Vero im Finale auch wieder erkämpfen, jedoch merkte man ihr die hohe Sprintbelastung des Wettkampftages an. Sie lief "nur" 8,26 Sekunden schnell.
Glücklich über den fünften Platz und die Möglichkeit bei den Süddeutschen Meisterschaften der U18 über die 60 Meter starten zu dürfen beendete sie den langen Wettkampftag.

von: C. Heilmann    Datum: 20.1.2013    Kategorie: Sport     ID: 711

spike  Lara nicht zu schlagen - erneutes Triple!  spike

Ludwigshafen 19. Januar: Ungewiss, wie stark die Gegnerinnen sind, starteten Lara Hümke und Katy Dietrich in den ersten Wettkampftag der Rheinland-Pfalzmeisterschaften.
21 Jugendliche U16 gingen über die 60 Meter Hürden an den Start. Im zweiten Zeitendlauf mussten Lara und Katy ihr Können beweisen. Für Katy war dies das erste Mal mit den neuen Hürdenabständen, was aber in 10,52 Sekunden hervorragend gelang und mit dem 14. Platz belohnt wurde. Noch schneller war Lara, die ihre Bestzeit von den Pfalzmeisterschaften um weitere zwei Zehntel verbessen konnte und damit in 9,46 Sekunden den Lauf gewann und damit ihren Titelanspruch deutlich machte. Nur die Sprinterinnen im dritten Lauf wurden der Vierzehnjährigen gefährlich, blieben aber deutlich über Laras Zeit. Und somit ging der erste Rheinlandpfalztitel auf Laras Konto.

Gleich danach ging es mit dem Weitsprung weiter, nach erfolgreichem Einspringen konnte sie mit einem Sprung von 4,86 Metern gleich in Führung gehen, welche sie kurzzeitig an die ein Jahr ältere Konkurrentin aus Mainz abgeben musste. Im dritten Versuch erkämpfte sich Lara die Führung wieder zurück mit einem Satz auf 4,91 Meter. Im Endkampf der besten acht verpatzte sie ihren fünften Versuch, wegen technischer Probleme des Kampfgerichts musste der Sprung glücklicherweise wiederholt werden. Diese Chance nutzte Lara, trotz leichter Rückenschmerzen aus und konnte sich mit 5,09 Metern weiter von der Konkurrenz absetzen. Beflügelt von der neuen Bestweite setzte sie im letzten Versuch nochmal einen drauf und landete bei weiten 5,17 Metern und konnte sich anschließend die zweite Goldmedaille abholen.

Im Sprint traten dann wieder beide LTV-Mädels an. Katy konnte ihre Bestleistung auf 9,02 Sekunden steigern, verpasste aber ein Weiterkommen. Anders Lara, die im Vorlauf mit 8,03 Sekunden noch etwas über ihrer Bestzeit lief, sich aber als Zweitschnellste qualifizieren konnte. Ganz knapp ging es dann im Finale zu, in dem sich Lara auf 7,90 Sekunden steigerte. Und damit zum dritten Mal siegte. Jedoch war ihre Konkurrentin aus dem Westerwald sehr dicht auf den Fersen. Zeitgleich wurde sie ebenfalls Siegerin. Mit drei Siegen wiederholte Lara ihren klasse Erfolg von der Vorwoche!

Ihre Platzierung von der Vorwoche erreichte auch wieder die Männerstaffel, die dieses Mal aber mit deutlich größerer Konkurrenz kämpften. Wie in der letzten Woche lief Alex Storck erneut als Startläufer und brachte die Staffel in Führung, die Philipp Ramisch leider wieder aufgeben musste, aber erfolgreich den zweiten Platz verteidigte und so das Holz an Christian übergab, der nichts anbrennen ließ und an seinen Bruder Stefan wechselte, der dann das Rennen sicher als zweite zu Ende lief. Als bekannt wurde, dass das Team des FCKs wegen eines Wechselfehlers disqualifiziert wurde, führte das Quartett nach dem ersten Vorlauf die Wertung mit 1:36,97 Minuten an. Der deutlich schnellere zweite Lauf machte aber alle Hoffnungen zunichte, zumal sich die Konkurrenz keine weiteren Fehler leisteten. Zufrieden über die unerwartete Bronze-Medaille kann nun das Ziel Süddeutsche-Meisterschaften im Februar in Angriff genommen werden.
Christian startete zudem noch über 60 Meter Hürden, konnte sich aber im Vergleich zur Vorwoche nicht verbessern.


von: C. Heilmann    Datum: 19.1.2013    Kategorie: Sport     ID: 710

spike  Rekordliste  spike

Mit etwas Verspätung ist die Bestenliste und Vereinsrekordliste von 2012 nun auf den aktuellen Stand gebracht worden. Im vergangen Jahr wurden 77 Rekorde verbessert oder neu aufgestellt.
Besonders hervorzuheben ist die Dreikampfleistung von Lara Hümke, die sie am 1. September bei den Pfalzmeisterschaften erbrachte. Mit 10,20 Sekunden über 75 Metern, 4,72 Metern im Weitsprung und 48,5 Meter Ballwurf verbesserte sie den Pfalzrekord im Dreikampf der W13 auf 1560 Punkte! Damt konnte Lara 10 Jahre nach den Pfalz- und Rheinland-Pfalz-Rekorden von Julia Ertmer einen weiteren Rekord für sich und den Verein erringen.

In der Pfalzbestenliste sind 25 LTV'ler aufgeführt mit insgesamt 53 Leistungen davon 8 auf dem ersten Platz. Die meisten Top Platzierungen erreichte Lara, die über die Hürden im Ballwurf und im Dreikampf im abgelaufenen Jahr ungeschlagen blieb. Leon Scholtissek führt die Bestenliste über 3000 Meter in der Klasse M14 an. Andreas Kolleth schaffte dies im Hammerwurf der U18. Bei den Männern  war die 4x400 Meter Staffel und die 10-Kampf Mannschaft nicht zu schlagen und natürlich Stefan im Zehnkampf, der dort die Bestenliste anführt.

In die DLV-Bestenlisten haben es leider keine einzelnen Athleten geschafft sondern nur die DMM-Manschaften. Hier platzierte sich die MU18 auf dem 21. Platz, die Mädels schafften sogar den 19. Platz gegen einige Mannschaften mehr als die Jungs. Die gleiche Platzierung erreichte die Männermannschaft im nationalen Vergleich.

Links:

von: C. Heilmann    Datum: 18.1.2013    Kategorie: Verein     ID: 709

spike  9. Faschingswaldlauf am 9. Februar  spike

Bald ist es wieder soweit, der Faschingswaldlauf findet wieder statt. Wir feiern ein kleines Jubiläum, denn vor 10 Jahren fand der erste Lauf statt, durch den Ausfall 2010 sind wir mit der Zählung aber erst bei Neun. Nichtsdestotrotz haben wir kleine Änderungen am Zeitplan und im Laufprogramm vorgenommen. Für die Läufer zwischen 12 und 15 Jahren bieten wir nun 2,5 km an und die Kinderläufe (0,8 km) werden etwas früher gestartet, sodass wir mehr Zeit für die Siegerehrung haben, die direkt im Anschluss statfinden wird.
Die Hauptläufe über 5 und 10 km werden dann um 14:14 und 15:22 Uhr gestartet.

Damit die Veranstaltung auch gelingt, benötigen wir wieder eure Unterstützung. Am Wettkampftag oder in der Vorbereitung, beim Kuchenbacken oder Preisesammeln. Bitte meldetet euch bei mir persönlich oder per Mail (sport@ltv-online.info).

Wer vom LTV mitlaufen möchte bitte auch einfach per Email, Trainingstool oder persönlich anmelden. Eine direkte Anmeldung unserer eigenen Läufer über die Online-Funktion auf faschingswaldlauf.info verusacht nur Mehrarbeit für uns!

von: C. Heilmann    Datum: 15.1.2013    Kategorie: Verein     ID: 708

spike  Dreifacherfolg f├╝r Saskia Woidy bei Pfalzmeisterschaften  spike

Ludwigshafen, 13. Januar: Beim zweiten Teil der Pfalzmeisterschaften ging wie schon am Vortag ein kleines aber erfolgreiches Team an den Start. Genau wie am Vortag konnte Saskia Woidy den dreifacherflog von Lara Hümke nachmachen. Saskia startete in der Klasse W12 gemeinsam mit Maren Damm und Karolin Schöpke. Gleich zu Beginn ging es für die drei Mädels beim Anspruchsvollen Hürdenlauf um die Podestplatzierungen. Hier setzte sich Saskia in 11,29 Sekunden gegen Maren in 11,67 Sekunden klar durch. Karolin sprintete bei ihrem Debüt in 12,95 Sekunden auf den fünften Platz. Gleich danach ging es zum Weitsprung. Saskia zauberte einen sehr guten ersten Versuch in den Sand, was gleichzeitig auch ihre Tagesbestweite bedeutete. Sie gewann diesen Wettbewerb mit 4,57 Metern. Auch wenn im weiteren Verlauf des Wettkampfes wieder einige Anlaufprobleme auftraten. Für Karolin und Maren hieß es nach dem Vorkampf zittern ob sie es noch in den Endkampf schafften, da das springen ohne Zone doch etwas anspruchsvoller ist als mit Absprungzone, blieben beide unter der Vier-Meter-Marke und belegten die Plätze sieben und acht. Zum Abschluss standen die 60 Meter auf dem Plan bei den sich Saskia und Maren als jeweilige Vorlaufsiegerinnen in 8,84 Sekunden und 9,05 Sekunden für das Finale qualifizierten. Karolin schied mit 9,50 Sekunden knapp aus. Die Leistungen aus dem Vorlauf deuteten schon auf einen weitern Doppelsieg für die LG Weinstraße hin. Jedoch machte es Maren spannend und produzierte erst mal einen Fehlstart, was jedoch in der Altersklasse noch nicht zur sofortigen Disqualifikation führte. Der zweite Start glückte und Saskia und Maren sprinteten auf die Plätze eins und zwei. Maren konnte sich sogar noch ein wenig steigern und blieb mit 8,99 Sekunden erstmals unter neun Sekunden.

Ebenfalls zufrieden zeigte sich Vero Nahe (WJ U18), die sich im Sprint auch für das Finale qualifizieren konnte. Als Viertschnellste aus den Vorläufen steigerte sie ich im Finale noch einmal deutlich und belegte mit 8,29 Sekunden einen guten dritten Platz. Etwas enttäuscht war die siebzehnjährige dann beim Weitsprung, bei dem sie mit 4,83 Metern nur siebte wurde, da sie bei jedem Sprung vor dem Brett absprang.


Trainer Christian Heilmann ging nach einer einmonatiger Verletzungspause über die 60 Meter Hürden an den Start und wurde sechster. In der 4x200 Meter Staffel belegte Christian gemeinsam mit Startläufer Alex Storck, Philipp Ramisch und Mike Wolf den dritten Platz. Alex konnte noch mit den starken Kaiserslautern mithalten, danach ging es aber nur noch um Platz zwei oder drei, den Christian kurzzeitig noch einmal eroberte, Mike dann aber als letzter nicht mehr ins Ziel bringen konnte. In 1:40,19 Minuten steigerte sich das Quartett aber um ein wenig gegenüber der Leistung aus den Bezirksmeisterschaften.

von: C. Heilmann    Datum: 14.1.2013    Kategorie: Sport     ID: 706

spike  Pfalzjugendmeisterschaften Ludwigshafen - Lara dreimal Erste  spike

Ludwigshafen 12. Januar:  Zum ersten Wettkampf im neuen Kalenderjahr, fanden sieben LTV-Athleten den Weg in die Ludwigshafener Halle, wo vier Wochen vorher die Bezirksmeisterschaften stattgefunden hatten. Mit einer Ausbeute von vier Ersten und zwei Zweiten Plätzen war der erste Tag der Meisterschaften sehr erfolgreich. Gleich den ersten Titel über die 60m Hürden ersprintete Rabea Klink, welche am Nachmittag  noch über die 60m knapp am Finale vorbeilief. Mit ihrer Freundin Nina Zwirtz konnte sie anschließend beim ersten Kugelstoßwettkampf mit der vier Kilo Kugel ein weiteres Mal auf das Podest kommen. Nina hatte mit 8,51m knapp die Nase vorne und so belegten sie die Plätze zwei und drei hinter Jugendweltmeisterin Christin Hussong.

Nach langer Trainingspause, aufgrund einer Verletzung, startete Mike Wolf erstmals wieder und konnte sich über eine neue Bestzeit über die 60m freuen. Auch Tobias Magin ging über die 60m an den Start und kam auf fünf Hundertstel an seine Leistung der Bezirksmeisterschaften heran, womit er zufrieden war. Weniger zufrieden waren Mike und Tobi im Weitsprung bei dem sie unter ihren Möglichkeiten blieben. Thomas Kolleth dagegen steigerte sich nach Anlaufproblemen in den ersten Versuchen auf seine neue Bestleistung von 5,25m und konnte damit zufrieden sein. Eine weitere Bestleistung erreichten Thomas und Mike dann im Kugelstoßen. Thomas brachte die Kugel erstmals über 10 Meter und auch Mike konnte die 11 Meter Marke erstmals übertreffen. Beide erreichten in ihren ersten Versuchen die Bestweite und Mike mit 11,14m sogar den dritten Platz!

Über die 800m ging vom LTV Leon Scholtissek an den Start. Nach einer sehr schnellen ersten Runde musste er das Tempo anschließend etwas reduzieren, blieb allerdings in den weiteren Runden deutlich unter der Vorgabe, so dass er am Ende mit neuer Bestleistung (2:18,18min) und dem Vizetitel zufrieden seien konnte.

Mit drei Starts und drei Siegen stellte LTV Athletin Lara Hümke einmal wieder super Leistungen auf. Die 60m Hürden lief sie in sehr schnellen 9,66s überaus deutlich, obwohl sie im Training noch Probleme mit den neuen Hürdenabständen hatte. Bei den folgenden 60m sprintete die 14jährige die schnellste Zeit von den 22 angetretenen Jugendlichen. Im Finale erreichte sie dann wieder einmal die schnellste Zeit (7,97!), welche sogleich neue Bestleistung und den Sieg bedeutete. Im abschließenden Weitsprungwettbewerb, der direkt nach dem Finale der 60m stattfand, kam sie ohne Einspringen mit 4,85m mit ein paar Anlaufproblemen sicher ins Finale. Hier konnte sie sich weiter steigern und erreichte nach 4,89m im vierten mit 4,97m im fünften und 4,96m im sechsten Versuch drei super Weiten, die alle drei für den Sieg gereicht hätten.

von: S. Heilmann    Datum: 13.1.2013    Kategorie: Sport     ID: 707

spike  Neujahrsgru├č  spike

Wir wünschen allen LTV'lern, ihren Angehörigen und Freunden ein erfolgreiches neue Jahr 2013!

Das neue Jahr bringt zahlreiche Höhepunkte mit, von denen das Deutsche Turnfest sicherlich das aufregendste Ereignis sein wird. Über 80 000 Sportler werden in der Metropolregion Rhein-Neckar erwartet. Für ca. 400 Turnfestler übernimmt  der LTV eine Schulpatenschaft und ist auch zu einem kleinen Teil am Gelingen der Großveranstaltung beteiligt. Wir freuen uns, dass wir schon jetzt über 30 Helfer haben die bereit sind mitzumachen. Den Helfereinsatz wird keiner bereuen, da es spanende 8 Tage werden bei denen ihr viele neue Leute kennenlernt und auch viele neue Aufgaben erledigt. Eine willkommene Abwechslung zum normalen Alltag, an die ihr noch lange denkt, so wie ich gemeinsam mit meinem Bruder Stefan und meiner Schwester Monika schon bei der Fußball WM 2006 schon als Volunteer mitmachten und eine Menge Spaß dabei hatten.

Weitere Sportveranstaltungen werden wir auch wie in den letzten Jahren weiter anbieten. So ganz zu allererst der Faschingswaldlauf, der dieses Jahr zum 9. Mal stattfindet und das auch passend am 9. Februar. Dann auch wieder unser Leichtathletiksportfest. Nachdem wir letztes Jahr die Kinderleichtathletik im Programm hatten haben wir uns dieses Jahr aus organisatorischen Gründen dagegen entschieden. Zumal das Regelwerk des DLVs für 2013 eine weitere Übergangsjahr für die Klasse U10 eingeräumt hat. Da die Klasse U8 wegfällt haben wir die Jugend  U16 seit sehr langer Zeit erstmals wieder mit in das Wettkampfprogramm mit aufgenommen. Stattfinden wird der Wettkampf am 27. April.
Später im Jahr wird auch wieder der Wingertcrosslauf durchgeführt, auch der Termin steht schon fest: 28. Oktober

Für diese zahlreichen Veranstaltungen suchen wir immer noch Verstärkung in unserem Vorstand. Wir suchen jemanden der oder die sich um die Verpflegungs kümmert. Im Vorfeld und auch ganz wichtig während der Veranstaltung. Natürlich werfen wir niemanden ins kalte Wasser sondern wollen euch behutsam anlernen, damit am Anfang keiner überfordert ist. Nach und nach sollte das dann aber auch immer Eigenverantwortlicher werden.

Auch sportlich wird das Jahr 2013 auf das Turnfest ausgerichtet sein mit dem Höhepunkt der Deutschen Mehrkampf Meisterschaften am 19./20. Mai in Ludwigshafen, zu denen sich 12 LTV'ler qualifizieren konnten. Aber auch der Breitensport wird in der Turnfestwoche nicht zu kurz kommen. Ein attraktives Programm gemischt mit Sport und anderen Mitmachangeboten wird geboten. Wer noch am Turnfest teilnehmen möchte einfach noch anmelden. Meldeschluss ist der 28. Februar!

Damit möchte ich den Ausblick für das noch junge Jahr auch beenden und wünsche im Namen des Vorstandes allen viel Erfolg im Sport, in der Schule im Beruf und im Alltag!

von: C. Heilmann    Datum: 1.1.2013    Kategorie: Verein     ID: 705

zurück 1 2 3  ... 6 [7]