LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)
      ?

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2013 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007 - 2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Login LTV Website  spike

Bad Dürkheim, 23 April: Es finden gerade Umbauarbeiten im Hintergrund der Website statt. Grund ist das neue Trainingstool, das gerade mit der Webiste verknüpft wird.
Wer bereits einen Forums-Account hat und sich damit immer für Bilder oder das Forum eingeloggt hat kann diesen ab sofort nur noch für das Foum verwenden.

Für die Website-Funktionen ist nur noch der Login mit den Daten aus dem Trainingtool möglich.
Hierfür müssen sich die Vereinsmitglieder einmalig ihren Account aktivieren und können mit den Logindaten alles Nutzen wie bisher und haben nun auch endlich Zugriff auf das neue Trainingstool.

Account-Aktivierung:
http://tv4.ltv-online.info/erstanmeldung.php
Trainingstool: http://tv4.ltv-online.info


von:     Datum: 23.4.2014    Kategorie: Verein     ID: 824

spike  Trainingsausfall in den Osterferien  spike

In den Osterferien findet kein Training statt.
Das erste Training nach den Ferien findet am 28. April statt.

Wegen dem Maifeiertag ist am 1. und 2. Mai ebenfalls kein Training.

von: Christian    Datum: 11.4.2014    Kategorie: Sport     ID: 823

spike  Sportabzeichen 2013 f├╝llt Vereinskasse  spike

Berlin, 7. April: Das neue Sportabzeichen wurde im LTV trotz zahlreicher Bedenken gut aufgenommen. 115 Absolventen konnten Anfang März endlich ihre Urkunde in der Hand halten. Nachdem jeder Einzelne seine Bestätigung  für seine persönliche Leistung erhalten hat bekommt nun auch der Verein eine weitere Auszeichnung.

Wie auch im vergangenen Jahr reichten die Sportabzeichen für den dritten Platz im bundesweiten Sportabzeichenwettbewerb der Sparkassen. Unter 476 Schulen und Vereinen konnte der LTV mit seiner sehr guten Quote zwischen Mitgliederzahlen und abgelegten Sportabzeichen wieder 3000 Euro als Preisgeld einstreichen.
Dazu ein herzliches Dankeschön an alle Absolventen! „Jedes euer Sportabzeichen bringt dem Verein ca. 27 Euro ein!“ rechnet der erste Vorsitzende Uli Fehr freudig über den Geldregen vor.

Ein zu förderndes Projekt hat der Vorstand bereits im letzten Jahr bei der Stadt angefragt. Die Erneuerung der Kugelstoßanlagen die gemeinsam finanziert werden soll. Für weitere gute Projekte und Ideen zur Verwendung des Preisgeldes hat der Vorstand immer ein offenes Ohr.

von: Christian    Datum: 7.4.2014    Kategorie: Verein     ID: 822

spike  Premiere beim Weinstra├čenmarathon  spike

Grünstadt 30. März: Der LTV war beim Weinstraßenmarathon durch mehrere Läufer präsent. Tobias Magin feierte auf der sehr anspruchsvollen Marathonstrecke seine Premiere und musste sich nicht vor der Konkurrenz verstecken. Ganz im Gegenteil: als 522. Finisher platzierte sich der neunzehnjährige im Mittelfeld und belegte in der Altersklasse MJU20 sogar den zweiten Platz. Nach 4 Stunden 41:13 Minuten erreichte Tobias glücklich das Ziel, jedoch möchte er in der nächsten Zeit erst einmal keinen weiteren Marathon laufen, sondern sich wieder mehr auf die Stadionleichtathletik konzentrieren.
In der Frauenklasse startet Julia May sie lief jedoch nur die halbe Strecke und wurde in 1:42:08 Stunden fünft schnellste Frau in der Aktivenklasse. In der Gesamtwertung belegte sie einen ausgezeichneten 19. Platz. Etwas später kam Anne Revenus-Koch als 125. ins Ziel. In ihrer Altersklasse(W35) belegte sie mit 1:56:02 Stunden den 15. Platz
Im Schülerlauf über eine Meile ging Yasmin Karasua den Start und lief in der Klasse WJU16 in 6:58 auf das Treppchen. Sie wurde dritte. Schwester Lea, die beim Bambinilauf immerhin einen Kilometer zurücklegen musste, wurde in 4:47 Minuten ebenfalls dritte der WKU10. Noch ein dritter Platz ging an die jüngste Läuferin vom LTV: Katharina Koch (WKU8) erreichte nach 5:20 Minuten das Ziel. In der gleichen Altersklasse belegte Mathilda Schirmer den sechsten Platz.
Schnellste Bambiniläuferin war Franca Göbel, die in der Klasse WJU12 Siebte in 4:34 Minuten wurde. Paulina Schirmer (WKU10) lief in 5:07 Minuten zu Platz 20
Auch zwei Jungs gingen an den Start. Mit 4:36 Minuten war Johannes Gastens der neunte Rang sicher  (MKU10) und Florian Koch (MKU8) belegte in 6:43 Sekunden den 29. Platz.

von: Christian    Datum: 6.4.2014    Kategorie: Sport     ID: 821

spike  Beginn Sommertraining im Stadion  spike

Ab dem 31. März gelten die Sommertraininszeiten und Orte.

Die Zeiten bleiben im Sommer die gleichen wie im WInter nur der Ort ist immer das Dürkheimer Stadion in der Trift.

Das Training findet bei jedem Wetter statt (ausgenommen Gewitter). Denkt bitte gerade in den nächsten WOchen an lange Trainingsbekleidung da es doch sehr schnell kalt wird, wenn die Sonne weg ist.

Auch bieten wir wieder nach den Osterfeiren jeden Freitag das Sportabzeichentraining an weitere Infos folgen und sind außerdem bei Isa Scholtissek erhältlich.

Trainingszeiten:

Kinder  4 bis 7 Jahre:
Freitag    16.30 – 18.00 Uhr    Stadion

Kinder  6 bis 10 Jahre:
Montag    16.45 – 18.15 Uhr    Stadion
Freitag    16.30 – 18.00 Uhr    Stadion

Kinder 10 bis 15 Jahre:
Montag    16.45 – 18.15 Uhr    Stadion
Donnerstag    17.30 – 19.00 Uhr    Stadion
Freitag    16.30 – 18.00 Uhr    Stadion

Jugend & Aktive:
Montag    18.15 – 20.15 Uhr    Stadion
Mittwoch    nach Absprache    Stadion
Donnerstag    19.00 – 21.00 Uhr    Stadion
Freitag    18.00 – 20.00 Uhr    Stadion (nach Absprache)
Sa/So    nach Absprache    Stadion

von: Christian    Datum: 28.3.2014    Kategorie: Sport     ID: 818

spike  Drei Siege beim Hallenpokal  spike

Ludwigshafen 23. März: Bereits zum 20. Mal lud der Turngau Rhein-Limburg zum Hallenpokal in die Ludwigshafener Leichtathletikhalle ein. Ein Wettkampf, der von den LTV’lern gerne besucht wird um nach den wettkampflosen Wintermonaten endlich mal wieder einen Mehrkampf zu besuchen. Mit 21 Teilnehmern, trotz einigen krankheitsbedingten Absagen, war der LTV gut vertreten und konnte letztendlich drei Siege verbuchen.

Für Lara Hümke (W15) begann der Wettkampf mit dem 50m Sprint. Nach einem etwas verhaltenen Start sicherte sich die Schülerin in 6,5 Sekunden mit neuer Bestleistung und Vereinsrekord den ersten Disziplinsieg. Ungewiss, was ohne Training und Anlauf beim Weitsprung passieren würde ging es zum Sprung. Mit einem um vier auf 13 Schritte verkürzten Anlauf und einem passenden Probesprung sah der Weitsprung vielversprechend aus. Leider wurden aus den 13 Schritten dann nur noch zwölf, sodass der Absprung nicht mehr mit dem rechten Bein erfolgen konnte. Trotz des „falschen“ Beines Sprang die fünfzehnjährige 4,84 Meter im letzten Versuch ein deutlicher Fingerzeig dahin wohin es im Sommer mit langen Anlauf gehen wird! Auch im Kugelstoßen verbesserte sich Lara von Stoß zu Stoß und zeigte zum Schluss einen blitzsauberen Versuch, der mit 9,48 Metern gemessen wurde. Mit 1554 Punkten siegt Lara in ihrer Altersklasse.

Den zweiten Sieg erkämpfet sich Saskia Woidy (W13), die mit 7,1 Sekunden schneller lief als je zu, damit stellte sie den zwei Jahre alten Altersklassenrekord von Lara Hümke ein und das trotz eines total verschlafenen Startes! Als eine der wenigen LTV’ler hatte Saskia nach ihrem Einsatz in der Pfalzauswahl beim Weitsprung keine Probleme und konnte mit einem konstanten Anlauf drei gute Sprünge in den Sand bringen. Mit 4,84 Metern im letzten Versuch war Saskia allerding nicht ganz zufrieden, da nur wenige Zentimeter zur Bestleistung fehlten. Ebenso unzufrieden war die dreizehnjährige nach dem Kugelstoßen, da 7,18 Meter nicht das waren, was sie sich vorgestellt hatte. Mit 1361 Punkten ging der Sieg klar an Saskia, die sich über den Pokal sichtlich freute.
In der gleichen Altersklasse starte Maren Damm, die sich vor allem im Sprint sehr schnell präsentierte, in 7,5 Sekunden war sie drittschnellste ihrer Altersklasse. Es folgten hart erarbeitete 4,22 Meter im Weitsprung und etwas enttäuschende 7,04 Meter im Kugelstoßen alles zusammen ein guter vierter Platz. Auch Platz vier erkämpfte sich Isabelle Roczanski (W12), gleich mit drei neuen Bestleitungen. Zum ersten Mal sprang Isabell 4,03 Meter und knackte die wichtige Marke von vier Meter. Es folgten 7,7 Sekunden im Sprint und 5,93m Im Kugelstoßen. Silia Boettger (W13) erreichte mit Bestleistung im Weitsprung (3,68 Meter) und 5,65 Meter im Kugelstoßen den sechsten Platz.

Der nächste sechste Platz, aber diesmal in der Klasse W14, ging an Yasmin Karasu, die sich im Kugelstoßen verbesserte und neue Bestleistung stieß (7,14 Meter). Einen Knappen vierten Platz sicherte sich Torben Förster, der neben zahlreichen Hockeyeinsätzen endlich einmal wieder einen Wettkampf bestritt. Auch er zeigte mit 6,17 Metern trotz wenigen Trainings die drittbeste Weite der Altersklasse.

Nachdem am Vormittag die Altersklassen ab 12 Jahren ihre Wettkämpfe erfolgreich absolviert hatten wurden auch am Nachmittag gute Leistungen von den jüngeren Jahrgängen erzielt. In der zweitjüngsten Altersklasse der Mädchen (W7) starteten Ronja Wulfert und Katharina, die sich gegen ihre Konkurrentinnen gut durchsetzen konnten und mit dem siebten und elften Platz deutlich zufrieden waren. Eine Altersklasse darüber startete Josefin Fehling, die ihren Wettkampf auch ohne Teamkollegin in der Riege souverän zu Ende brachte. Bei den neunjährigen Mädchen war der LTV mit Laura Lewin, Carolin Langenbacher und Lea Karasu dreimal vertreten. Die Plätze dreizehn und acht erzielten Laura und Carolin. Lea erkämpfte sich mit klasse Leistungen die Silbermedaille und war trotz des verpassten ersten Platzes sehr zufrieden. Die Altersklasse W10 wurde von LTV Athletinnen dominiert. Den Sieg erkämpfte Nina Flatau, die sich vor allem im Weitsprung von ihren Konkurrentinnen absetzen. Sie verbesserte hier ihre Bestleistung um etwa 30 Zentimeter auf eine Spitzenweite von 3,86 Meter. Auch ihre Vereinskolleginnen konnten mit ihrem Wettkampf sehr zufrieden sein. Franziska Koch landete auf dem Treppchen, ein Platz vor Johanna Werthmann, die den vierten Platz erzielte. Casia Boettger konnte nach langem Warten am Vormittag ihren Wettkampf über die Bühne bringen und belegte am Schluss den sechsten Platz.



Einer der jüngsten Jungs war Luis Haferland (M6), jedoch hielt ihn dies nicht davon ab, einen sehr guten Wettkampf zu absolvieren. Er schaffte es, sich gegen 15 weitere Jungs durchzusetzen und erzielte den vierten Platz. Genau wie sein Bruder konnte sich Jonas Förster (M9) nach längerer Wettkampfpause gegen seine Konkurrenten souverän durchsetzen und verfehle mit 25 Punkten Abstand knapp den ersten Platz, er wurde Zweiter. Jack Hannon (ebenfalls M9) bestritt einen seiner ersten Wettkämpfe und landete prompt auf einem guten zwölften Platz. Auch sein Bruder startete, jedoch eine Altersklasse über ihm und belegte den 13. Platz, wobei dabei bestimmt noch Luft nach oben ist.

von: Christian    Datum: 23.3.2014    Kategorie: Sport     ID: 817

spike  LTVler f├╝r Erfolge geehrt  spike

Rodalben 16. Februar: Anfang des Jahres werden traditionell von unterschiedlichen Verbänden die Erfolge des vergangenen Jahres geehrt. So auch dieses Jahr. Den Anfang machte der Pfälzer Turnerbund, der bei einer Feierstunde in Rodalben alle Top-8 platzierten bei Deutschen Meisterschaften ehrte. Mit unter den ehrenden war die zweifache Deutsche Meisterin Lara Hümke, die für ihre Erfolge im Mehrkampf und Schleuderball ausgezeichnet wurde.  Ebenfalls wurde Isa Scholtissek, Astrid Wulfert, Stefan Heilmann und Klaus Seibold geehrt.

Ingelheim 13. März: Knapp ein Monat später ehrte der Landessportbund Rheinlandpfalz sportartübergreifend alle Deutschen Meister und Medaillengewinner von internationalen Wettbewerben im Jugend und Juniorenalter. In einer Stimmungvollen gut dreistündigen Verleihung wurden die einzelnen Sportler mit einem kurzen Videoclip präsentiert. So auch Lara Hümke, die mit der bronzenen Ehrennadel des LSBs ausgezeichnet wurde. Ebenfalls für die zwei Meistertitel im Fünfkampf und Schleuderball.

 

Herzlichen Glückwunsch!

Und alle eine genauso erfolgreiche Saison 2014!

von: Christian    Datum: 16.3.2014    Kategorie: Sport     ID: 816

spike  Sportabzeichenverleihung  spike

Bad Dürkheim, 13.März: Die Sportabzeichenverleihung wurde in diesem Jahr zum ersten Mal von den drei dürkheimer Vereinen LC, TVD und dem LTV Bad Dürkheim zusammen organisiert  Als Veranstaltungsort wurde durch die Stadt Bad Dürkheim das Dürkheimer Haus kostenlos zur Verfügung gestellt. Als Erster Beigeordneter organisierte Gerd Ester Wein und Brezeln bei den Winzergenossenschaften und verschiedenen dürkheimer Bäckern. Von den insgesamt über 210 Sportabzeichen gingen wieder einmal über die Hälfte an den LTV Bad Dürkheim. Insgesamt wurden dem LTV 115 Sportabzeichen für das Jahr 2013 verliehen.
Dazu allen nochmal Herzlichen Glückwunsch.
Mit knapp 100 Gästen war die Premiere gut besucht, was die Veranstalter sehr freute, so dass das Format im nächsten Jahr wiederholt werden soll.

Alle nicht abgeholten Sportabzeichen (50Stück) werden wir in den nächsten Trainingseinheiten verleihen.
Bilder gibt es hier.

von: stefan    Datum: 13.3.2014    Kategorie: Sport     ID: 815

spike  10. Bad D├╝rkheimer Faschingswaldlauf  spike

1. M├Ąrz Bad D├╝rkheim Nun ist auch der 10. Bad D├╝rkheimer Faschingswaldlauf ohne gr├Â├čere Zwischenf├Ąlle ├╝ber die B├╝hne gegangen. Insgesamt starteten 238 Athleten wobei 20 davon zum LTV z├Ąhlen. Die Kost├╝me der Athleten waren dieses Jahr wieder kreativ und gut ausgedacht ohne, dass die gelaufenen Zeiten darunter leiden mussten. Dies macht sich auch bei den Platzierungen der LTVÔÇÖler bemerkbar, so konnte Lynette Mesel in der W7 mit dem 3. Platz gl├Ąnzen, Josefin Fehling ebenfalls auf dem 3. Platz in der W8, Lea Karasu auch auf dem 3. Platz zusammen mit Carolin Langbacher auf dem 5. Und Laura Lewin auf dem 7. Platz in der W9. Sam und sein ├Ąlterer Bruder Dustin Winkelmann belegten in der in der M9 den 3. Platz mit einer Zeit von 3:37 und Dustin den 4. Platz in der M11 mit einer Zeit von 3:33 auf eine Strecke von 800m L├Ąnge. Luis Hoffmann musste sich mit einer Zeit von 4:06 mit dem 7. Platz in der M10 zufrieden geben. Den 4. Platz in der W10 belegte Johanna Werthmann mit einer guten Zeit von 3:37 auf die 800m. In der m├Ąnnlichen Jugend u18 gl├Ąnzte Leon Scholtissek mit dem 1.Platz und einer sehr guten Zeit auf die 5km von 20:16. Auch Andre Kistenmacher konnte mit dem 3. Platz und der u20 und einer Zeit von 21:46 zufrieden sein. In der m13 startete Moritz Stobbe in einem Affenkost├╝m und belegte damit auch dem 3. In seiner Altersklasse ├╝ber die 2,5km. Als einziger in seiner Altersklasse konnte Patrick Scholtissek mit einer Zeit von 10:28 durchaus zufrieden sein. Die W13 bestand ohne Ausnahme komplett aus LTV Athleten, wobei Clara Witschel den 1. Platz belegte. Darauf folgten Susanne Kunz, Hanna Hoffmann und Jana Nies wobei alle 4 Athletinnen gute Zeiten liefen. Auch in der W14 waren ausschlie├člich LTV Athletinnen vertreten wobei Yasmin Karasu den 1. und Kira Schardt den 2. Platz belegte.

von: Thomas    Datum: 4.3.2014    Kategorie: Sport     ID: 813

spike  Lara im Sprint nicht zu schlagen  spike

Mainz 1. März:  Zwei LTV’lerinnen freuten sich bereits Mitte Februar über die Nominierung  für die pfälzische Mannschaft des Jugendvergleichskampfes zwischen Baden, Saarland,  Rheinhessen Moselle und der Pfalz. Schon fest mit der Nominierung gerechnet hatte Lara Hümke, die für die Disziplinen 60m und 60m Hürden und der WJu16 starten durfte. Überraschend die Nominierung von Saskia, die als Dreizehnjährige im Weitsprung die pfälzische Mannschaft der U16 unterstützen durfte.

Los ging es für Lara mit den Hürden, dabei stellte sich das Aufwärmen ohne Heimtrainer Stefan und Christian als etwas schwieriger dar als normalerweise, da diese nicht mit zum Wettkampf kommen konnten, da sie beim Faschingswaldlauf in Bad Dürkheim als Organisations- und Wettkampfleitung im Einsatz waren. Schließlich ging es dann doch noch in den Startblock und das Rennen begann. Leider touchierte Lara mehrere Hürden und verlor somit wertvolle Zehntelsekunden auf ihre Gegnerinnen. Als Gesamt-Drittschnellste kam Lara in 9,12 Sekunden ins Ziel und lief dabei knapp an einer neuen Bestzeit vorbei. Ärgerlich für Lara, denn mit einem technischen sauberen Lauf, den die Fünfzehnjährige einige Tage zuvor im Training gezeigt hatte, wäre unter Umständen der Disziplinsieg möglich gewesen. Sie trennten nur 0,08 Sekunden vom ersten Platz. Entsprechend unzufrieden fiel dann auch die kurz Nachricht an Christian direkt nach dem Lauf aus.


Über die 60m ohne Hürden zeigte Lara, dass sie die Hürden vergessen konnte und einfach schnell sprinten kann. In 7,87 Sekunden lief sie allen davon und sicherte damit für die Mannschaft mit dem einzigen Disziplinsieg 11 Punkte und freute sich über eine neue Bestzeit, die auch gleichzeitig neuen Vereinsrekord bedeutet!

Ebenfalls herausragend die Leistung von Saskia, die als beste Weite 4,91 Meter in den Sand zauberte. So weit wie nie zuvor sprang die junge Athletin und bestätigte damit den Verantwortlichen, dass sie mit ihrer Nachnominierung alles richtig gemacht hatten. Trotz ihres Alters belegte sie den siebten Platz, das bedeutete vier Punkte für das Team.


Anschließend durften beide noch bei der 4x100m Staffel starten. Saskia als Startläuferin übergab nach hundert Metern an Lara, die das Staffelholz an Jana Groene(Oggersheim) weiterreichte. Der letzte Wechsel auf Kassandra Römer (Kaiserslautern) klappte dann augenscheinlich auch und die Staffel lief als dritte ins Ziel. Doch leider wurde  das Quartett nachträglich aus unbekannten Gründen disqalifiziert und verlor somit wertvolle Punkte für die Mannschaftswertung.

In der Endabrechnung belegt das Team Pfalz der WJU16 mit 75 Punkten hinter dem Saarland und Baden den dritten Platz.

 

von: Christian    Datum: 2.3.2014    Kategorie: Sport     ID: 812

[1] 2 weiter