LTV Bad Dürkheim Logo (linker Teil) LTV Badürkheim Logo (rechter oberer Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter Teil)
LTV Bad Dürkheim Logo (rechter unterer Teil)

News vom LTV Bad Dürkheim
Dem Leichtathletik- und Turnverein in DÜW

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
           2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007
           2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

spike  Zwei sechste Plätze bei RLP-Meisterschaft  spike

Ludwigshafen, 22. Januar: Mit dem Vorsatz es besser zu machen als die Woche zuvor bei den Landesmeisterschaften fuhr Vero Nahe (WJU18) zu den Rheinlandpfalzmeisterschaften. Auf der gleichen Anlage wie in der Woche ging es aber auch gleich um Welten besser los. Nach einem optimalen einspringen konnte Vero die Wartezeit dieses Mal besser überbrücken und zeigte im ersten Versuch mit 4,49 Metern einen sehr guten Versuch und steigerte sich dann gleich drauf auf 4,75 Meter. Diese Weite reichte aus um sich als Siebte für den Endkampf zu qualifizieren. In dem sie weiterhin konstant weit sprang um im letzten Versuch noch ein paar Zentimeter auf 4,81 Meter draufzulegen und schob sich damit auf den sechsten Platz von 18 vor.

Zeitgleich war Mike Wolf (MJU20) im Kugelstoßring zugange. Gleich im ersten Versuch wuchtete er das sechs Kilogramm schwere Gerät auf seine Tagesbestweite von 10,73 Meter. Diese Weite erreichte der Dürkheimer im weiteren Verlauf nicht mehr, da seine Beinarbeit immer langsamer wurde. Zufrieden mit der Weite und einem guten sechsten Platz bei seinem ersten Wettbewerb mit dem neuen Kugelgewicht ging er zum 60 Meter Sprint. Dort ließ es sich jedoch vom Anfeuerungs“krach“ der Konkurrenz verunsichern, stoppte kurz nach dem Start weil er den Krach als Fehlstartschuss missdeutete und verspielte damit jede Chance auf ein Weiterkommen. Am Nachmittag absolvierte Mike die 200 Meter Sprint-Strecke und wurde in 25,39 Sekunden Zehnter.
Kurz davor kämpfte auch Andreas Kolleth (MJU18) , der das erste Mal mit dem neuen Wettkampfgewicht der Kugel stieß, um Platzierungen. Mit 10,62 Meter startete Andreas ordentlich in den Wettbewerb und steigerte sich auf 10,95 Meter im dritten Versuch jedoch reichte die Weite nur für den 12. Platz und nicht für den Endkampf. Aber auch Andreas war zufrieden mit dieser Standortbestimmung und kann sich ebenso wie Mike auf noch weitere Weiten in der Sommersaison einstellen.

Weiterhin auf Besserung seiner muskulären Probleme hofft Alex Storck damit er am Samstag bei den Süddeutschen Meisterschaften an den Start gehen kann.

von: C. Heilmann    Datum: 22.1.2012    Kategorie: Sport     ID: 616

spike  LTV-Läufer holen zwei Siege und sieben weitere Podestplätze in Grünstadt  spike

Grünstadt, 21. Januar: Von den Crosslauf-Bezirksmeisterschaften kehrte das LTV-Schüler-Team trotz zahlreicher krankheitsbedingter Absagen äußerst erfolgreich heim. Franziska Koch in der Altersklasse W8 und Leon Scholtissek (M14) lagen in der Bezirkswertung jeweils ganz vorne, auch wenn in der Laufabrechnung beide einen Konkurrenten vor sich hatten, da auch Starter aus anderen Bezirken teilnahmen. Franziska brauchte über die 1100 Meter-Strecke 6:11,2 Minuten und war damit auch schneller als viele ältere Läufer. Leon musste zum ersten Mal über die doppelte Distanz antreten und auch Hndernisse überqueren - er teilte sich das Rennen gut ein und konnte äußerst zufrieden mit seiner Zeit sein: 9:19,7 Minuten.
So auch die gleichaltrige Meike Witschel, die im selben Lauf gegen nur eine Konkurrentin antrat und diese im Zielsprint auch fast noch besiegt hätte. Nur ganz knapp mit zwei Zehntel nicht wirklich zu erkennendem „Rückstand“ auf die Siegerin kam Meike nach 10:05,7 Minuten ins Ziel. Ebenfalls den zweiten Platz der Bezirksmeisterschaften erkämpfte ihre Schwester Clara (W11) über eine Runde. Gemeinsam mit Isabelle Roczanski (W10), die im Einzel Dritte wurde, und Luna-Marie Frank holte Clara auch in der Mannschaftswertung den Vizetitel.
Die 12- und 13jährigen Schülerinnen und Schüler gingen über 1200 Meter an den Start. Katy Dietrich und Lara Hümke (W13) liefen nicht viel langsamer als die gleichaltrigen Jungs und wurden Dritte und Vierte. Patrik Scholtissek (M12) hatte in der Bezirks-Wertung zwei Konkurrenten vor sich und erkämpfte damit ebenfalls den dritten Platz. Auf einen weiteren dritten Platz lief schließlich noch der einzige erwachsene LTV-Starter: Matthias Witschel startete bei den Senioren M40 über 3300 Meter mit dem Ziel, diesmal nicht von Raphael Bender überrundet zu werden, das er souverän erreichte!
Glückwunsch an alle Läufer und gute Besserung an unsere kranken Teammitglieder!

von: I. Scholtissek    Datum: 21.1.2012    Kategorie: Sport     ID: 615

spike  18. Schülersportfest am 29.04.12  spike

Die Ausschreibung für das 18. Schülersportfest  der LG Weinstraße am 29.04.12 ist nun verfügbar:

Auschreibung (PDF)

Im Zuge der neuen Leichathletikordnung wurden einige Wettkämpfe verändert. So laufen Jungs und Mädchen 800 Meter und die Klasse W12/13 wirft mit dem 200 Gramm Ball.
In der Klasse U12 gibt es weiterhin den klassischen Drei- und Vierkampf jedoch zusätzlich noch eine Mannschaftswertung für die die besten 6 Athleten (männlich und weiblich gemischt) eines Vereins. Die Mannschaftswertung (Punkteaddition) fließt auch gleichzeitig in den neuen Kinderleichtathletik-Cup (KiLa-Cup) ein. Für den die LG Weinstraße mit unserem Sportfest den Auftakt bildet. Weitere Infos zum KiLa-Cup wird es in den nächsten Wochen geben.
In den Klassen U10 und U8 wird ein Mannschaftsvierkampf entsprechend den neuen Regeln angeboten. Wir hoffen auf rege Beteiligung der Vereine! Zu den angebotenen Disziplinen wird es Anfang April weitere Infos geben.



von: C. Heilmann    Datum: 21.1.2012    Kategorie: Aktionen     ID: 614

spike  Lara dominiert bei Pfalzmeisterschaften  spike

Ludwigshafen, 15. Januar: Die noch vom Vorabend warmgelaufenen Schülerinnen Katy Dietrich und Lara Hümke mussten gleich zu Beginn über die 60m Hürdenstrecke ihr Können beweisen. In zwei Zeitendläufen ging es um den Pfalzmeistertitel der W13. Im ersten Lauf ging Katy an den Start und führte das Feld souverän an bis zu letzten Hürde, die sie mit dem Nachziehbein berührte, fast stürzte und nur noch ins Ziel stolperte. Ihr Vorsprung reichte aber dennoch aus, um den Lauf in 11,29 Sekunden deutlich zu gewinnen. Noch schneller war der zweite Lauf, in dem Lara mit einer sauberen Technik ebenfalls einen Start-Ziel-Sieg verbuchte. 10,16 Sekunden und fast eine halbe Sekunde Vorsprung auf die Gegnerin Sophie Bold aus Thaleischweiler. Mit diesem Vereinsrekord sicherte sich Lara den ersten Pfalzmeistertitel. Katy wurde Dritte.

Gleich im Anschluss ging es für Lara weiter mit dem Weitsprung. Auch hier machte sich eine Regeländerung bemerkbar, die es dem Veranstalter offen lässt, ob die Klasse U14 (ehemals B Schüler) mit oder ohne Zone springen müssen. Mit jedem Versuch tastete Lara sich immer näher ans Brett heran, was ihr deutlich besser gelang als der Konkurrenz. Nach dem Vorkampf führte die 13-Jährige mit 4,57 Meter. Musste die Führung im fünften Versuch jedoch an Sophie Bold abgeben, die 4,63 Meter sprang. Im letzten Versuch konterte Lara mit der Siegweite von 4,81 Metern.

Nach einer Verschnaufpause war der Hochsprung an der Reihe. Trotz wenig Hochsprungtraining scheiterte Lara nur knapp an 1,40 Metern, was vor allem am Timing lag. Ein guter dritter Platz stand somit auf der Urkunde. Abschließend stand sowohl für Katy als auch für Lara der Vorlauf über 60 Meter auf dem Programm. Auch hier eine souveräne Vorstellung von Lara, die mit 8,35 Sekunden Vorlaufsiegerin wurde. Katy verpasste mit 9,31 Sekunden den Finaleinzug deutlich. In diesem ging es deutlich knapper zu als über die Hürden, jedoch setzte sich Lara erneut gegen die Konkurrenz durch und gewann mit neuem Altersklassenvereinsrekod in 8,31 Sekunden.

Ebenfalls über die Kurzsprintdistanz gingen Rabea Klink und Vero Nahe, beide U18 (ehemals WJB), an den Start. Rabea qualifizierte sich als achtschnellste in 8,45 Sekunden für das B-Finale, ebenso Vero in 8,62 Sekunden. Dort erwischte Rabea keinen guten Start und wurde mit 8,48 Sekunden Zweite. Vero steigerte sich um 0,01 Sekunden und wurde Sechste. Für Rabea war dies auch schon der dritte Start, da sie zuvor auch die Hürdenstrecke absolvierte. In 9,78 Sekunden meisterte sie die fünf Hindernisse souverän und belegte eine guten vierten Platz. Dank Smartphone stellten die Mädels direkt im Anschluss fest, dass die Zeit auch gleichzeitig Vereinsrekord bei der U18 ist.

In einem riesigen Weitsprungfeld traten Nina Zwirtz und Vero an. 19 gemeldete Athletinnen ließen den Weitsprung zu einem Geduldsspiel ausarten, zumal auch noch sechs Frauen zeitgleich sprangen. Dementsprechend schwierig war der Übergang zwischen Probeversuch und Wettkampf. Übertrat Nina nur wenige Zentimeter, stimmte bei Vero der Anlauf nicht mehr, und erst im dritten Versuch hatte sie ihren einzigen gültigen Sprung mit 4,43 Meter, der für den neunten Rang, aber leider nicht den Endkampf reichte. Deutlich besser war die Anlaufkonstanz von Nina, nach dem ersten ungültigen Versuch konnte sie sich im dritten Versuch auf 4,53 Metern steigern. Eine weitere Steigerung blieb jedoch aus, sodass sie sich mit nur wenigen Zentimeter Rückstand mit dem achten Rang begnügen musste.

Beim Kugelstoßen darf die U18 wieder mit 3 Kilogramm stoßen (ehemals 4kg). Hier konnte Nina mit 8,84 Metern jedoch noch nicht in den Endkampf einziehen und wurde Neunte.

Auch zwei Jungs gingen bei den Pfalzmeisterschaften an den Start. Jannik Fuchs und Patrik Scholtissek starteten über 800 Meter in der Klasse M12. Auch Patrik wählte eine ähnliche Taktik wie tags zuvor sein Bruder. Er konnte Runde für Runde Plätze gut machen und kämpfte sich so in einem langen Schlussprint ganz knapp an den Viertplatzierten heran. In 2:52,23 Minuten meisterte er seine Premiere über die 800m auf der Bahn als Fünfter. Der ein Jahr jüngere Jannik wurde mit 3:05,66 Minuten Achter.

Ergebnisse

von: C. Heilmann    Datum: 16.1.2012    Kategorie: Sport     ID: 612

spike  Vereinsrekord und Verletzungsprobleme  spike

Ludwigshafen 14. Januar: Der ersten Tag der Pfalzmeisterschaften war geprägt durch ein auf und ab. So sprintete Alex Storck mit einer fabelhaften Zeit von 7,17 Sekunden im Vorlauf nicht nur die schnellste Zeit des Tages sondern unterbot damit die deutlich die Qualifikationsnorm für die Süddeutschen Meisterschaften und verpasste um nur zwei Hundertstel die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften und zugleich verbesserte er den Vereinsrekord. Jedoch war nach dem Vorlauf die Hoffnung auf den Pfalzmeistertitel sehr fraglich, da Alex einen leichten Schmerz in der Oberschenkel Rückseite verspürte. Schweren Herzens verzichtete der 19-Jährige auf alle weiteren Starts in der Hoffnung in ein oder zwei Wochen wieder fit zu sein für die RLP- und Süddeutschen Meisterschaften.
Richtig freuen konnte sich Leon Scholtissek (M14) der kurz drauf über 800m startete. Die Premiere über 800m (nachdem 2012 der DLV die Strecke von 1000m auf 800m verkürzte) gelang dem Schüler in 2:32,09 Minuten ausgezeichnet. Belohnt wurde Leon, der ein beherztes Rennen lief, mit einem guten vierten Platz sowie Altersklassenvereinsrekord. Auch Meike Witschel (W14) startete über 800m und sicherte sich mit einem gut eingeteilten Rennen in 2:44,61 Minuten den fünften Platz.
Abschließen durfte Meike mit Sarah Penn (W14 TSG Deidesheim) sowie Lara Hümke (W13) und der eilig herbei telefonierten Katy Dietrich (W13) als Ersatzläuferin der Ersatzläuferin die 4x100m Staffel laufen. Die vier Mädels zeigten sich von ihrer besten Seite und so fiel es kaum auf, dass sie mit zwei U14 Schülerinnen die jüngste Mannschaft waren. Ohne ein explizites Staffeltraining liefen die vier Mädchen in der Reihenfolge: Lara, Sarah, Katy, Meike auf den zweiten Platz in 58,55 Sekunden. Die Beste Platzierung des Tages. Am Sonntag geht es für Katy und Lara (U14) mit den Einzeldisziplinen weiter.

Ergebnisse


von: C. Heilmann    Datum: 14.1.2012    Kategorie: Sport     ID: 611

spike  Weihnachts- und Neujahrsgrüße 2011  spike

Liebe Vereinsmitglieder,
liebe Angehörige,
liebe Freunde,

im nun schon fast abgelaufenen Jahr 2011 konnten wir nicht ohne Stolz mit zwei tollen Veranstaltungen auf 10 Jahre LTV zurückblicken. Ohne Eure Unterstützung wäre dies alles nicht möglich gewesen, wofür ich mich im Namen des Vorstands und letztlich aller Mitglieder ganz herzlich bedanken möchte.

Wir wünschen Euch Allen ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr 2012!
Wer Neujahrswünsche noch persönlich austauschen möchte, dem sei ein Blick ins Forum empfohlen :-)


Mit den besten Grüßen - der LTV-Vorstand

von: U. Fehr    Datum: 1.1.2012    Kategorie: Verein     ID: 609

zurück 1 2 3  ... 6 [7]